Pilze vom Hunsrücksteig

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 2.978 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (18. November 2018 um 21:15) ist von wenix.

  • Hallo Forum!

    Diese Pilze habe ich alle am 29. Oktober 2017 auf dem Hunsrücksteig

    zwischen Vollmersbach und Idar-Oberstein gefunden.

    Gruß Fred


    Pilz 1: an Wildkirsche, Dreifarbige Tramete?

    Pilz 2: vielleicht ein Schirmling?

    Pilz 3: Trichterling?

    Pilz 4: Pflaumen-Feuerschwamm? Obstbäume waren das auf jeden Fall.

    Pilz 5: Violetter Risspilz?

    Pilz 6: Porling, wahrscheinlich an Eiche

    Pilz 7: vielleicht ein junger Täubling?

  • Hallo Fred!

    Schöne Funde hast Du da wieder!

    1. hätte ich auch so gesehen.

    2. für mich ein recht junger Parasol der erst noch die ausgeprägte Natterung durchs Längenwachstum des Stieles erhalten wird.

    3. Mönchskopf

    4. da kenn ich mich nicht aus.

    5. sieht sehr danach aus, kann ich aber nicht genau sagen.

    6. Rotrandiger Baumschwamm

    7. Täubling finde ich auch. Milch sehe ich keine und de Stiel scheint brüchig zu sein. Genauere Bestimmung wird sicherlich schwieriger. obwohl er für mich so aussieht, als würde man bei ihm die Huthaut zur Hälfte vom rand her abziehen können, und die Lamellen biegsam sein werden...

    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo !

    ich schliesse mich dem Alex an der Risspilz sieht schon sehr nach Inocybe violacea aus zumindest aus makroskopischer Sicht .

    Pflaumen Feuerschwamm ( Phellinus tuberculosus ) passt m. E. auch .

    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

    • Offizieller Beitrag

    Hi.

    Lilaseidige Risspilze gibt es zwei unterschiedlcihe Arten.
    >Den mit dem ockerlichen Buckel< und >den mit dem lilaa Buckel<.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.