diesmal kein Schizopora paradoxa: vlt. Schizopora radula

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.382 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. März 2019 um 20:12) ist von Christine.

  • Hallo Pilzfreunde,

    ich denke, daß ich diesmal was anderes als Schizopora paradoxa gefunden habe.

    Aber mit 123Pilze komme ich nicht wirklich zum Ziel.

    Er wächst auf dem gleichen toten Ast wie die Gallerträne, also auch wahrscheinlich Kiefer.

    Tut mir leid, ich habe keinen Zollstock danebengelegt, da muß man auch erstmal dran denken überhaupt einen mitzunehmen.

    VG Christine

    1

    2

    3

    4

    5

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Christine!


    je nach Porengröße hätte dieser Fund eine ganz gute Chance, auf den Namen Schizopora radula zu hören. Wie auch paradoxa und flavipora kommt die auch gerne an Nadelholz vor.

    Aber solche hellen, resupinaten Porlinge gibt es wie Sand am mehr, müsste man für eine richtige Bestimmung also in der Tat mikroskopieren. Aber als Arbeitstitel wäre das mal so meine erste Einschätzung bei einem solchen Fund. Bestätigt sich dann mikroskopisch oft, aber nicht immer.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Christine 29. Februar 2020 um 11:59

    Hat den Titel des Themas von „diesmal kein Schizopora paradoxa“ zu „diesmal kein Schizopora paradoxa: vlt. Schizopora radula“ geändert.