Hallo, Besucher der Thread wurde 7,9k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Hallo aus dem Spessart

  • Möchte mich kurz vorstellen: ich bin der Jürgen und durch Zufall auf dieses nette Forum gestoßen. Bin mit kurzen Unterbrechungen seit ca. 40 Jahren als Pilzsammler aktiv. Meine Oma ist mit knapp 90 Jahren immer noch im Wald herumgerannt und hat in Steilhängen des Odenwaldes ihre Pfifferlinge gesammelt. Meine Eltern sind mit uns Kindern in den 60er Jahren schon jedes Wochenende im Spessart oder anderen Wäldern gewesen und so habe ich die Pilzleidenschaft meiner Eltern und Großeltern geerbt.


    Seit 13 Jahren lebe ich mit meiner Familie nun hier im nordöstlichen Spessart an der Grenze zur Rhön und seit dieser Zeit bin ich in der Zeit von Anfang Mai bis Dezember so ziemlich jede Woche mehrmals im Wald unterwegs. Ich habe das große Glück, inmitten eines der wohl besten Pilzgebiete Deutschlands zu leben. Es ist unglaublich, welch ein Pilzreichtum es hier im Hinblick auf Artenvielfalt und Quantität gibt.


    Meine Erfahrungen gebe ich seit einiger Zeit als Naturparkführer an Besucher und interessierte Menschen weiter. Ich bin kein Pilzsachverständiger, aber ich weiß, wann und wo welche Pilze wachsen und ich kann Interessierte zu den Pilzen führen, die sie gerne finden/sammeln möchten.


    Bei meinen Pilzführungen und Guidings versuche ich den Teilnehmern die Zusammenhänge in der Natur zu vermitteln und so Verständnis für einen rücksichtsvollen Umgang insbesondere beim Pilzesammeln zu wecken. Der Schwerpunkt meiner Führungen liegt ganz klar bei den Speisepilzen, die kulinarisch interessant sind. Für den Anfänger sind vielleicht 10 bis 15 Arten interessant, mit mehr konfrontiere ich die Teilnehmer nicht, da sie sich das ohnehin nicht merken können. Die sollen ja praxisnah was lernen und nicht vollgeblubbert und verwirrt werden.


    Wann und wo finde ich Pilze, wie sammle ich erfolgreich und wie gehe ich mit den Pilzen um, sowohl im Wald beim Sammeln, als dann auch zuhause in der Küche.... wie behandle ich Pilze als Lebensmittel (z.B. Kühlung..), wie kann ich Pilze zubereiten oder konservieren ...etc..... das sind die Themen, die ich u.a. behandle.


    Die Teilnehmer lernen z.B. auch, welche SpeisePilze wir stehenlassen (z.B. durch die Druckprobe..) und dass man den Wald besser im Wald lässt, also Pilze gleich im Wald küchenfertig säubert. Steinpilze mit offener Kappe und bereits verfärbtem Schwamm lassen wir grundsätzlich stehen, um mal ein Beispiel zu nennen....


    Ziel ist es letztendlich, dass das Erlernte auf den eigenen Wald vor der Haustüre übertragen werden kann und durch das Erfolgserlebnis meiner Pilzführung/guidings dann auch ein nachhaltiges Interesse beim Teilnehmer geweckt wird, sich weitergehend für Pilze zu interessieren.


    Vielleicht versteht ihr nun, wie ich so "ticke". Ich erhoffe mir von dem Forum, weiter dazu zu lernen und wünsche mir einen netten Erfahrungsaustausch mit anderen "Pilzverrückten"...


    VG Jürgen

  • Hallo Jürgen,
    Herzlich Willkommen hier im Forum.
    Hier kannst du sicherlich viel hinzulernen und auch dein Wissen als Naturführer mit einbringen.
    Die Themenvielfalt ist hier auch mehr den Anfängern gewidmet, sodass es genau deinen Ansichten entspricht!
    Alles Gute und viel Erfolg!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

  • Hallo Jürgen,
    hallo zusammen!


    Ich schließe mich gerne an, denn ich komme aus Aschaffenburg, dem "Tor" zum Spessart. Als Hobby-Pilzjäger kann ich ca. 10 Pilze genau bestimmen, aber es ist definitiv noch nicht genug!


    Deshalb meine Frage an den Jürgen: Wann und wo machst du denn mal wieder so eine Pilzführung? Ich bin sehr interessiert!!


    Viele Grüße und viel Erfolg beim Finden!
    benfolds

  • Hallo Jürgen,
    Herzlich willkommen hier im Forum. Obwohl es doch ein Stück ist , bin ich laut Benutzerkarte wohl dein nächster Nachbar. Da du erst 13 Jahre im Sinngrund lebst , würde ich sogar deine Sprache verstehen , bei den Einheimischen dort fällts mir doch schwer. Und die Pilzgebiete dort sind wirklich famos , kenne ich aus eigener Ansicht.
    Wenn du mal wieder ne Führung machst , dann läute das hier im Forum , wenn ich Zeit habe , mach ich mit.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Von mir auch ein freundliches Hallo an Dich. Du hast mich ja auch so freundlich begrüßt, obwohl Du selbst noch neu hier bist :shy:


    So jemanden wie Dich könnte ich hier auch gebrauchen. Mir ist bei uns leider niemand bekannt, der Pilzführungen macht.

  • Hallo zusammen,


    Danke für die nette Begrüßung.


    Ich weiß nicht, ob ich hier Werbung für meine Pilzführungen machen darf .... Wer sich für Pilze und Natur interessiert, der ist immer herzlich willkommen. In den meisten Fällen biete ich ein sog. "Pilzguiding" an, d.h. ich gehe mit interessierten Menschen in den Wald und führe sie durch unterschiedliche Pilzgebiete, um eine möglichst hohe Artenvielfalt zeigen zu können. Am Ende des Guidings habt Ihr einige Kilo beste Speisepilze im Korb und in jedem Fall ein tolles Erlebnis gehabt...


    Ist naturschutzrechtlich angemeldet, gewerblich abgesegnet und Teil des Naturparkführerangebotes des Naturpark Spessart e.V.



    Gebt doch einfach mal den Suchbegriff "Pilzführungen" bei Google ein ... da werdet Ihr geholfen.... ;-)


    LG Jürgen

  • Hallo Jürgen!
    Bin auch neu hier im Forum und nicht ganz um die Ecke, aber ich werde Deinen Tipp befolgen und im Netz mal nach Deinen Guiding suchen. Vielleicht mache ich mal einen Wochenend-Trip in den Spessart, es gibt schlechtere Vorhaben fürs WE... ;0)
    Schöne Grüße aus Wetzlar,


    Susanne

    Schöne Grüße aus dem Hessenland,
    Tuppie
    [hr]


    Suche Steinpilz - finde Bitterschwamm...

  • Hallo Susanne,


    ... das stimmt allerdings ;-) ... es gibt hier sehr schöne und preiswerte Unterkünfte ..und Pilzwald ohne Ende .. so eine Pilzvielfalt und ein Pilzreichtum wie hier in meiner Region gibt es nicht mal in der Wildnis der skandinavischen Länder ... so ein Trip lohnt sich allemal...


    LG Jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.