Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Erster Blick, zweiter Blick...

  • Hallo Schwammerlfreunde,

    hier mal ein kleines Beispiel wie sehr der erste Blick manchmal täuschen kann. Vor ein paar Tagen hab ich diese beiden Pilze gefunden (Bild 1und 2). Sie standen direkt nebeneinander. Beim ersten Blick von oben war mir klar, das sind zwei Flockenstielige Hexenröhrlinge, auch weil ich die Stelle kenne und schon mit dem einen oder anderen Flocki gerechnet hab. Auf dem Foto sieht man die gelben Röhren des Maronenröhrlings, die sah man auf den ersten Blick wegen des Blickwinkels nicht. Ich erkenne meine Speisepilze eigentlich mit einer, meiner meinung nach relativ guten Sicherheit sofort von oben. Aber immer wieder mal gibt es solche Situationen, wo mich der erste Blick täuscht. Bild 3 und 4 zeigen einen vermeintlichen Steinpilz, den ich vor ca. 2 Wochen gefunden hab :what:.

    LG, Markus

  • Hallo Luzia,

    ja ich denke Täubling. genauer hab ich mir den auch noch nicht angeschaut. scheint aber ein irgendwie ein guter Steinpilznachmacher zu sein, da ich den schon öfter ausgerissen oder umgetreten oder zerschnitten an bekannten Steinpilzstellen gefunden hab. Wobei man den Unterschied schon deutlicher sieht wenn er größer, bzw. älter ist. Hier noch das Schnittbild vieleicht hat ja jemand einen Tipp was es sein könnte.


    Lg, Markus

  • Hallo Markus,


    der Täubling hätte mich auch ordentlich hinters Licht geführt. Ich habe keine Ahnung welcher das sein könnte und da dein Fund schon 2 Wochen her ist wird der wohl auch nicht mehr bestimmbar sein. Zur Taubenbestimmung braucht es als erstes deren Geruch und Geschmack.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo miteinander


    Bei einem Täubling mit "Steinpilzoptik" denke ich gleich an den Wieseltäubling. Er muss es nicht sein, aber du könntest deinen mal damit abgleichen.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.