Kleiner Massenpilz

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.815 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. Oktober 2019 um 21:31) ist von baks.

  • Hallo zusammen,

    schon Jahre nehme ich mir diese kleinen Pilze vor, die z.Z. wieder wachsen. Obwohl mikroskopisch sehr interessant und Einzelheiten gut erkennbar sind, scheiterte bisher die Bestimmung. Wahrscheinlich kennt aber jemand. Deshalb nur ein Übersichtsfoto, er wächst ja massenhaft, im Nadelwald kommt kaum jemand an ihm vorbei.

    Gruß - Franz

  • Hallo Franz,

    obwohl das Bild nicht gerade vor Detailschärfe glänzt, meine ich doch, den Rostfleckigen Helmling zu erkennen. Der wächst im Moment in wahren Massen und steht gerne im Nadelwald. Achte mal darauf, ob der Pilz so nach und nach rostrote Flecken bekommt! Zum Vergleich ein Foto von mir.

    Beste Grüße

    baks

  • Moin baks,

    danke, der ist es. Zwar ist die Fleckigkeit ziemlich bescheiden und rostrot erkenne ich auch nicht, aber mangels Alternativen spreche ich diese Pilzchen knftig mit `zephirus´ an. Aber warum -us und nicht - a am Ende?

    Anbei noch paar nähere Fotos von diesem Pilz.

  • Hallo Franz,

    freut mich, dass ich Dir helfen konnte. Die Rostfleckigkeit kommt noch, wenn die Pilze alt werden. Warum -us statt -a? Da kann ich nur sagen: immer diese Lateiner!

    Beste Grüße

    baks