Zweifel beim Häubling

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 1.369 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (17. November 2019 um 19:28) ist von Rigo.

  • Hallo,

    ich habe diesen Fund vom 16.10.2019 als Braunfüßigen Häubling eingestuft.

    Ich tat dies aus folgenden Gründen:

    Hut: Huthaut überhängend.

    Stiel: Leicht genattert, flüchtiger Ring dunkelbraune Basis. 8 cm lang!

    SPP: Rostig, ocker-braun.

    SP: Lang oval, ~8x4 µm. Meine Mikroskopischen Fähigkeiten sind ja

    begrenzt, doch da hab ich nun was gefunden was mich an den Gifthäbling erinnert, Bild 1.?

    Mit dem 2. Mikrobild weiß ich noch nix anzufangen...hi

    Fundort: Mischwald, auf Schnittgut am Wegrand

    Danke für eure Hilfe LG Rigo

    Diese "Delle" irritiert mich!

    Habt einen geruhsamen Sonntag! LG

    Einmal editiert, zuletzt von Rigo (18. November 2019 um 19:26)

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Rigo!

    Häubling passt, aber Galerina badipes ist das eher nicht, das sollte eine ziemlich winzige Art an Grashalmen sein.

    Die markierte Stelle bei den Sporen nennt man "Plage" (in Gedanken französisch aussprechen). Das ist der Bereich, wo sich die Sporen auf den Basidien sitzend berührt haben, und das ornament nicht ausgeprägt ist.

    einen Namen für deinen Fund kann ich nicht präsentieren, dazu kenne ich mich in dieser Gattung zu wenig aus.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hey, Pablo danke für die Richtungsweisung und das Mikro- teaching!

    Brauch da noch Nachhilfe...hihi

    LG Rigo

    Einmal editiert, zuletzt von Rigo (17. November 2019 um 22:43)

  • Rigo 17. November 2019 um 22:38

    Hat den Titel des Themas von „Zweifel beim Bäubling“ zu „Zweifel beim Häubling“ geändert.