Hallo, Besucher der Thread wurde 746 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Schmetterlingstramete aus komischer Masse?

  • Fundort: Deutschland, NRW, Münsterland, Rheine, Buchen-Mischwald nahe der Ems, auf ca. 2 Jahre altem mächtigen Buchen-Stumpf

    Fundzeit: 19.12.19

    Fotos: Markus Koschinsky

    Größe: das komplette Konglomerat ca. 50 cm


    Liebes Forum,


    was mache ich denn mit dieser mehr oder weniger unförmigen Masse? Auf der Oberfläche des Stumpfes, z. T. einfach wie ein Schaum (aber sehr fest in der Konsistenz), der Efeu, Blätter, Algen und alles was da sonst rumliegt einfach 'einwächst'. Z. T. dann Strukturen annimmt, und schlussendlich auch 'richtige' Pilze dabei sind, die ich für Schmetterlingstrameten halten würde, ganz sicher bin ich aber selbst dabei nicht. Ist das alles ein und dieselbe Art in unterschiedlichen Entwicklungsstufen? Oder wächst hier Verschiedenes durcheinander?


    Wer weiß Rat???


    Vielen Dank und viele Grüße,


    Codo


    PS: Bilder 5, 6, und 7 sind Querschnitte.


  • Hallo Codo!


    Sieht in der Tat seltsam aus!


    Speziell die Bilder 2 und 3 kann ich nicht einordnen. Scheint was älteres zu sein.


    Die Bilder 9-11 zeigen für mich klar Schmetterlingstrameten. Die anderen würde ich als ganz junge vorstufen zu eben diesen bezeichnen. Die orientieren sich oft noch - wo ist oben und unten, und wo will ich den effektiven Pilzkörper wirklich hinentwickeln. Scheint als hätte sich die Trameten hier in der Anfangsphase bei diesen Entscheidungen etwas schwer getan.


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Vielen Dank für Deine Einschätzung, Alex!


    Zu den 'unförmigen Massen' auf Bildern 2 und 3 war mein erster Gedanke ebenfalls "was altes, gammliges". Bei näherer Betrachtung war das ganze aber sehr fest und wirkte überhaupt noch nicht im Verfall begriffen, sondern eher frisch, auch wie es Dinge wie das Efeu, Ahorn-Früchte und Blätter umwachsen hat, kann das alles nicht sehr alt sein.

    Da das Ganze auch alles mehr oder weniger nahtlos ineinander überging, war mein Eindruck eher, dass Bilder 2 und 3 die Anfangsstufe sind, sich das dann irgendwie zu strukturieren beginnt (Bilder 4 - 8, 12), bis schlussendlich 'richtige' Schmetterlingstrameten-Fruchkörper dabei rauskommen (Bilder 9 - 11, 13).


    Ist mir sonst bei Schmetterlingstrameten-Standorten so nicht aufgefallen, wobei ich diese bisher auch bewusst meistens an senkrechten bzw. schrägen Flächen gefunden habe, weniger auf horizontalen Flächen wie hier. Vielleicht wusste er da wirklich nicht so recht, wohin...


    Wenn ich dran denke, gucke ich mir den Stumpf vielleicht in ein paar Wochen nochmal an...


    Codo

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.