Hallo, Besucher der Thread wurde 21k mal aufgerufen und enthält 29 Antworten

Pilze trocknen

  • Hallo ihr lieben,
    kann mir Jemand sagen ob man Samtfußrüblinge und Austernseitlinge trocknen kann/sollte? Ich zähle auf eure Erfahrungen, denn das Internet verrät mir nichts über diesen Speziellen Pilze. Ich finde diese Eingelegten Pilze einfach "bäh" ist wahrscheinlich Geschmackssache, aber ich schmecke da immer nur die Säuren. Deswegen will ich jetzt auch anfangen Pilze zu trocken! Liebe Grüße

  • Hallo haselhexe,
    lassen sich beide sehr gut trocknen, allerdings verlieren sie dabei sehr stark an Geschmack und die Konsistenz wird sehr ledrig. Als Suppenpilze oder sehr klein geschnitten kann man sie dann noch für Soßen verwenden. aber gerade Austern und Samtis lassen sich hervorragend einfrieren.

    [size=1]Liebe Grüße vom Björn aus Bottrop[/size]


    [size=1]"Steht´n Pilz im Wald, kommt ein Hase und trinkt es aus!":cheeky: [/size]

  • Hallo Haselhexe,


    im Prinzip kann man alle Pilze trocknen, auch Boviste, bei denen aber nur den Hasenbovist. Die anderen werden gelb.
    Vorausetzung für die Trocknung ist, dass die Pilze nicht sehr wässerig sind, da die Gefahr von Schimmelbefall sehr hoch ist. Natürlich gibt es bei getrockneten Pilzen Qualitätsunterschiede.
    Getrocknete Pilze müssen aber luftdicht aufbewahrt werden.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.