awillbu1  Fleischrötlicher Schönkopf, Fleischroter Schönkopf                                        ESSBAR! 

RUGOSOMYCES CARNEUS (SYN. CALOCYBE CARNEA, LYOPHYLLUM CARNEUM)

 

 

 

 

 

 

Fotos oben 1+2 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©    Fotos oben 3 und unten 1-5 von links: Alan Rockefeller (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png  Fotos oben 4 und unten 6-8 von links: Tim Sage (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

3-8 (10) cm Ø, rosa, bräunlich-rosa, jung +/- etwas violett- bis purpurrot, Rand lange eingebogen, Haut etwas überstehend.

Fleisch:

Weiß, dünn.

Stiel:

Blassrosa, weißlich bereift Stielspitze, gerandet rosa Übergang zu den Lamellen.

Lamellen:

Weiß bis cremefarben, ausgebuchtet angewachsen, mit Zahn herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Weiß (4-6 x 2-3 µm).

Vorkommen:

Wiese, Viehweide, Park, Waldrand, Gartenbeete, meist einzeln aber auch büschelig wachsend, Folgezersetzer, Sommer bis Herbst.

Gattung:

Schönköpfe.

Verwechslungsgefahr:

Rosenroter Schönkopf (der Übergang zu den Lamellen meistens weißlich), Veilchenblauer Schönkopf, Lilatausendblatt, Gemeiner Rettichhelmling.

Kommentar:

Viele Mykologen setzen Rosenroter Schönkopf und Fleischrötlicher Schönkopf als eine Art wegen seiner großen Ähnlichkeit.

Relativer Speisewert:

123pilze: Relative Wertigkeit 4.

Wiki-Link:

https://en.wikipedia.org/wiki/Calocybe_carnea

Priorität:

2

 

 

 

 

 

Bild oben 4 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©        Fotos oben 2-4 von links: Alan Rockefeller (Alan Rockefeller) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png 

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 12. Februar 2019 - 07:10:25 Uhr

“