weißlicher Drüsling---exidia ? oder Schleimer: Mucilago crust. oder Fuligo cand. ?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 2.234 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. März 2020 um 17:32) ist von geebro.

  • Hallo Pilzfreunde,

    bei dem schlage ich mich schon lange herum. Es wäre nett, wenn ihr mir helfen könnt.

    Ich meine, es wäre ein weißlicher Drüsling, aber....

    Vielen Dank im Voraus

    Eb.

  • Hallo,

    so haarig wie die sind erinnert mich das an einen jungen gallertfleischigen Fältling.

    LG Rigo

  • Danke für Eure Mühe. Ein Foto von der Unterseite war nicht möglich. Der Pilz war mit dem Moos verwachsen/verbunden, deshalb hatte ich auch den Verdacht, daß es ein Schleimer sein könnte. Letztlch ist es wohl doch der gallertfleischliche Fältling

    Danke Gruß Eb

    • Offizieller Beitrag

    Hallo!


    Ja, sicher sitzen die Fruchtkörper irgendwie an. Aber umdrehen ist trotzdem wichtig, wenn man sie denn bestimmen will. Die hier wären schon abgegangen, muss man halt ein wenig zupfen. Dem Mycel (also dem eigentlichen Pilz) schadet das nicht. Dem ist es egal, ob der Fruchtkörper nun von einer Schnecke, einem Schleimpilz oder einem Menschen abgemacht wird. :wink:

    Phlebia tremellosa (Gallertfleischiger Fältling) ist hier trotzdem die richtige Lösung.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.