Maronenröhrling

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 1.503 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. August 2020 um 17:33) ist von Boris71.

    • hallo liebes Forum,

      Danke für alle Antworten bis jetzt.

      Jetzt hätte ich ein paar Fragen zum Maronenröhrling:

      1.) Ich habe gehört er is ein recht "anspruchsloser" Pilz stimmt das ? In Sachen Wachstum. Ausser halt Feuchtigkeit und Wärme

      2.) Er ist ein sehr häufiger Pilz bei Kiefern und Fichten?

      3.) Man findet diesen Pilz meistens in Massen?

      4.) Kann man diesen Pilz roh einfrieren und ihn so länger haltbar machen?

      Danke im Voraus.

      Shawn

  • Hi,


    Maronen wachsen gefühlt immer und überall - vorzugsweise natürlich im Herbst. Natürlich gerne bei Kiefern, aber bei mir auch im reinen Laubwald. Und ja - wo eine Marone ist, ist die nächste in der Regel nicht weit.


    Zum Einfrieren kann ich nix sagen, da ich sie stets trockne.


    VG Boris