Brandenburgischer Kiefernwald und Buchenmischwald

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 2.441 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (20. September 2020 um 14:19) ist von weisheit.

  • Hallo Pilzfreunde

    Jetzt hat's länger geregnet, aber die Temperaturen sind noch deutlich unter 20 Grad. Aber ein paar Pilze gibt es wieder

    Rotfußröhrlinge

    Unbekannt 1 (edit: Grüner Anistrichterling, Grünblauer Anistrichterling (CLITOCYBE ODORA) - danke Uwe58 )

    Unbekannt 2

    Unbekannt 3

    Marone (eine von vielen)

    Unbekannt 4 nun eingegrenzt Dank weisheit

    Helmling - Mycena sp.

    Unbekannt 5

    Unbekannt 6 nun eingegrenzt Dank weisheit

    Flämmling Nr. - Gymnopilus sp.

    Unbekannt 7

    Unbekannt 8 nun bestimmt Dank weisheit

    Erdwarzenpilz - Thelephora terrestris

    Gestreifter Teuerling

    Unbekannt 9 nun bestimmt Dank weisheit

    Ohrlöffelstacheling - Auriscalpium vulgare

    Unbekannt 10

    Marone

    unbekannt 11 Dank weisheit bestimmt:

    Geweihförmiger Schleimpilz in porioider Form -Cartiomyxa porioides

    Dickschaliger Kartoffelbovisten

    Unbekannt 12

    Marone

    Unbekannt 13

    Unbekannt 14

    Unbekannt 15 und 16

    Unbekannt 17 (der hätte sich zu sammeln gelohnt) nun bestimmt Dank weisheit und huehnchen69

    Würziger Tellerling

    Wie immer freue ich mich über Eure Korrekturen und Hinweise :)

    8 Mal editiert, zuletzt von ReikeT (16. September 2020 um 17:04)

  • Hallo ReikeT,

    eine schöne Sammlung. Zur Bestimmung kann ich vielleicht etwas beitragen. Ab Nr. 17 bis Ende könnte das der Würzige Tellerling sein. Nr.12 Graublättriger Schwefelkopf -Hypholoma capnoides

    Nr. 11 geweihförmiger Schleimpilz in porioider Form -Cartiomyxa porioides

    Nr. 10 ein Täubling - Russula sp.

    Nr. 9 Ohrlöffelstacheling - Auriscalpium vulgare

    Nr. 8 Erdwarzenpilz - Thelephora terrestris

    Nr.6 Flämmling Nr. - Gymnopilus sp.

    Nr. 4 Helmling - Mycena sp.

    Nr. 2und 3 Nabeling - Rickenella fibula ?

    Die Bestimmung ist etwas schwer, weil die Pilz von unten nicht sichtbar sind.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • vielen Dank weisheit für Deine vielen Hinweise!

    Bei No 6 könnte ich mir den Rotbraunen Flämmling .. GYMNOPILUS PICREUS vorstellen, auch wegen der Hutform, die mir bei den anderen nicht so glockig bis spitzglockig bei jungen Exemplaren zu sein scheint. Auch wenn mir der Stil vergleichsweise hell erscheint

  • Hallo ReikeT,

    der Würzige Tellerling ist ein schmackhafter Pilz.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.