Wurzelnder Riesenhelmling?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.387 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (9. Oktober 2020 um 12:23) ist von Fahrradfahrer.

  • Hallo zusammen,


    wer jetzt den Post angeklickt hat, weil er von DEM Pilz noch nie was gehört hat, der hat völlig recht!

    Es ist der Name, den ich diesem Pilz geben würde, wenn er noch keinen hätte. Gefunden in einem Nadelwaldareal im Mischwald. Laubbaumüberreste im Boden sind nicht ausgeschlossen. Großer, brauner, schleimiger und dünnschleischiger Hut mit weitstehenden, weißen Lamellen. Stil auch verhältnismäßig dünn und faserig sowie ringlos. Erinnert mich an die vielen kleinen, für mich namenlosen Dingelchen und weckt das Interesse, weil er so GROß ist. Achja, das Highlight: Die "Wurzel", die sich beim Erlegen zeigte, ist fast noch mal genau so lang wie der oberirdische Fruchtkörper.

    Beim ersten Foto wollte ich natürlich die Nadeln fotografieren :):

    Aufgrund meiner spontanen Benamung hab ich die Suchmaschine bemüht und mir die wurzelnden Kollegen angeschaut. Ich denke, der Wurzelnde Schleimrübling ist mir da über den Weg gelaufen. Was meint ihr?


    Danke vorab für eure Einschätzung und Gruß,

    Rolf

  • Der isses, jung kannst du den in die Suppe tun, aber nur ganz jung!

    LG Rigo