Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Pilzwanderung in den Bergen

  • Hallo liebe Pilzfreunde


    Heute war ich nochmal bei uns in den Bergen unterwegs. Der Winter steht bei uns zwar schon vor der Tür, aber ich wollte trotzdem nochmal nachsehen, ob sich bei den Pilzen noch was tut. :) Gefunden habe ich die Pilze in einem Nadelwald (v. a. Fichten, Lärchen, Arven) zwischen 1800m und 1900m ü. M.


    Pilz 1:



    Bei diesem Pilz weiss ich leider nicht genau, was es sein könnte. Der Hut schien mir weiss mit einem leichten Rosastich. Was ich interessant fand, ist, dass er büschelweise wie aus einem weissen Stumpf gewachsen ist. Auf dem ersten Bild links sind auch noch zwei Pilze, die fast gleich aussehen, aber eine ganz andere Hutfarbe haben (vielleicht schon ältere Exemplare?). Vielleicht habt ihr eine Idee, was das sein könnte.

    UPDATE: Er riecht sehr stark nach Anis. Vielleicht der Weisse Anistrichterling?


    Pilz 2:







    Von diesen Pilzen stehen momentan wirklich viele im Wald. Sobald ich eine Lärche gesehen und den Boden abgesucht habe, habe ich sie gefunden. Ich denke das sind Lärchenschnecklinge, oder? Der Geruch war angenehm pilzig. Die Kälte scheint ihnen auch nicht so viel auszumachen, denn vielen kamen mir wie frisch gewachsen vor.


    Pilz 3:




    Hier habe ich leider auch nicht so wirklich eine Idee, was das sein könnte. Auffällig fand ich den dicken Stiel. Leider habe ich vergessen daran zu riechen.


    Pilz 4:



    Von diesen Pilzen standen auch sehr viele (gesellig stehend oder in Hexenringen) im Wald. Hier gehe ich stark davon aus, dass es der Violette Rötelritterling ist. Dieses Mal habe ich auch eine Geruchsprobe genommen und ich würde den Geruch auch mit Multivitaminsaft in Verbindung bringen, allerdings mit einer gummiartigen Note.


    Pilz 5:



    Auch von diesen Pilzen stehen momentan viele im Wald, vor allem auf Lichtungen. Ich denke es ist ein Helmling, der vermutlich wieder schwierig zu bestimmen sein wird. Leider habe ich auch hier wieder vergessen eine Geruchsprobe zu nehmen. Vielleicht hat ja jemand trotzdem eine Idee.


    Besten Dank schon im Voraus für eure Einschätzungen.


    LG

    Benjamin

  • ibex

    Hat den Titel des Themas von „Pilzwanderung im Gebirge“ zu „Pilzwanderung in den Bergen“ geändert.
  • Hallo zusammen,

    der Schneckling könnte auch Hygrophorus hypothejus (Frostschneckling) sein, den gibt es auch in einer gelben Varietät/Form. Für Lärchenschnecklinge sind die Exemplare mMn zu goldgelb/dunkelgelb, ich kenne diesen Pilz eigentlich in zitronengelb.

    Nr. 3 ist ein ganz fieser Rätselpilz, der Pilz scheint ziemlich verwachsen zu sein. Allein per Foto sicher nicht lösbar. Das Sporenpulver ist möglicherweise rostbraun, dann käme ein Cortinarius in Frage. Aufgrund des Habitus ist eine Nebelkappe auch nicht ganz aus der Welt, aber der Lamellenansatz ist nicht deutlich zu sehen. Also da muss ich passen.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo zusammen


    Vielen Dank für eure Antworten.


    StephanW Besten Dank auch für den Hinweis zum Frostschneckling in der gelben Varietät. Das wäre dann dieser, oder? Goldgelber Schneckling, Gelbbeschleierter Schneckling, Goldgelber Frostschneckling (HYGROPHORUS HYPOTHEJUS VAR. AUREUS) 

    Ich finde, der passt wirklich ziemlich gut von der Beschreibung her. Interessant finde ich ja, dass er relativ selten sein soll, bei uns aber momentan ziemlich zahlreich aus dem Boden schiesst, wenn es dieser ist. :)

    Zu Nr. 3 habe ich noch ein etwas schärferes Foto gefunden. Ich lade es mal mit hoch, auch wenn eine Bestimmung vermutlich nicht möglich sein wird:


    Hat vielleicht noch jemand eine Idee zu Pilz Nr. 1?


    LG

    Benjamin

  • Hallo Schupfnudel


    Besten Dank für deinen Tipp. Ich war heute nochmal bei dem Pilz, da mich der Geruch doch sehr interessierte. Er riecht stark nach Anis. Vielleicht könnte es der Weisse Anistrichterling sein. Allerdings steht in der 123 Pilze App nichts davon, dass er büschelig wächst. Wurde das vergessen oder wächst er normalerweise gar nicht büschelig?


    Kann man eigentlich zu Pilz Nr. 5 etwas sagen? Ist es ein Helmling?


    LG

    Benjamin

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.