Hallo, Besucher der Thread wurde 722 mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Für mich unbestimmbarer Schwamm!

  • Hallo liebe Pilzkenner,

    Ich habe heute Maronen gesammelt und dabei diese 3 Schönheiten gefunden; sie wuchsen alle im Nadelwaldabteil unseres Mischwaldes.

    Ich habe selbstverständlich mit der Suchmaschine gesucht, bevor ich frage!

    Ich habe auch eine Vermutung, nämlich den Büscheligen Filzröhrling.

    Aber ich bin eben nicht sicher...

    Vll hat ja jm von euch Spaß am Bestimmen; das würde mich sehr freuen!


    Also hier die Angaben, nach denen ich auch (vergeblich) gesucht habe:


    Der Hut ist so dunkelbraun, dass ich ihn eigentlich als schwarz sehe.

    Er hat keine Lamellen sondern einen Schwamm.

    Der Stiel ist gelb, der Schwamm auch.

    Nach dem Durchschneiden wird das weißlich/gelbliche Fleisch nach ner Weile grün - leider ohne Bild!

    Der Stiel selbst scheint mir äußerlich gelb.

    Weiß grad nicht, was ich noch sagen könnte...

    Ich hab leider gepostet bevor ich fotografiert hab, wie es sich grün verfärbt...

  • Hallo Zusammen

    Ich finde den Vorschlag: Büscheliger Filzröhrling

    XEROCOMUS ICHNUSANUSc nicht mal so abwegig.

    Aber der Fundort, Nadelwald bzw. Mischwald bin ich dann auch wieder bei Boris.

    LG Andy

  • Servus!


    >Alessioporus ichnusanus< ist was ganz anderes, sieht auch andes aus und hat ein vorwiegend mediterranes verbreitungsgebiet. :wink:

    Xerocomellus pruinatus passt hier ganz gut.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.