Oktoberfunde – Teil 20: Schmarotzerröhrling, Sparriger Schüppling, Lederbraunen Faserling

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.124 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (11. November 2020 um 12:08) ist von ibex.

  • Hallo!

    Auf ein Neues…

    59. eigentlich dachte ich, dass ich diesen hier schon mal gezeigt habe, wenn ja verzeiht mir: der Schmarotzerröhrling - PSEUDOBOLETUS PARASITICUS. Schon Ewigkeiten nicht mehr gesehen, umso größer war die Freude!

    60. weiters der Sparrige Schüppling - PHOLIOTA SQUARROSA:

    61. hier vermute ich den Lederbrauner Faserling - PSATHYRELLA CONOPILUS:

    Passt alles???

    Liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Alex,

    Beim letzten hätte ich auf Parasola dingsbums gesetzt. Der Name fällt mir gerade nicht ein!

    LG Rigo

  • Hallo zusammen

    Sehr schöne Fotos, danke Alex.

    Beim letzten hätte ich auf Parasola dingsbums gesetzt. Der Name fällt mir gerade nicht ein!

    Kann es sein, dass ihr beide den gleichen meint? Parasola conopilus? Ich habe dazu gerade mal im Internet gesucht und gesehen, dass sich das geändert hat: (Lederbrauner) Faserling (Psathyrella connopilus) ? - Pilzbestimmung u. Bestimmungshilfe - Pilzforum.eu

    Die Antwort im verlinkten Thread verweist auf den neuen Namen Parasola conopilus.

    Ich kann mit den ganzen Namen zwar noch nicht gerade viel anfangen, aber denke, dass ihr den gleichen meint.

    LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.

  • Tja, man muss eben gleich alles neue abchecken, damit man was dazulernen kann. :)

    LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.