Hallo, Besucher der Thread wurde 581 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Warmer Januar-Tag im Auwald Teil 2/5

  • Hallo Pilzfreunde


    Wir hatten jetzt 10 Tage hintereinander mit Frost bis zu -6, meist -1 Grad. An manchen Tagen habe es Plus-Temperaturen, an manchen nicht.


    Seit 3 Tagen und 2 Nächten nun kein Frost mehr. Gestern 5 Grad, heute waren erst 7, dann 9 angesagt.


    Der heutige Abschnitt war geprägt von Erlen, Pappeln, Weiden, Eichen, Birken und wenig anderem, aber sumpfigen Schilfwiesen an den meisten Wasser nahen Stellen.


    Vorerst aber noch ein Zwischenstopp in Buchenwald.


    Auch hier freue ich mich wie immer über Eure Anmerkungen/Korrekturen/Kommentare.


    #1 Totholzabbau in Gemeinschaftsarbeit Warziger Drüsling, Zunderschwämme, Gelbstielige Muschelseitlinge



    #2 bei noch nicht zu vergangenen Buchen gerne mit dabei: der Gelbstielige Muschelseitling



    #3 Trametes versicolor, Schmetterlingstramete



    #4 Phlebia radiata, Orangeroter Kammpilz

    Diesen hatte ich im Dezember schon einmal gezeigt, jetzt etwas weiter fortgeschritten







    #5 am selben Stamm ein Austernseitling und auch Warzige Drüslinge



    Zusammen mit weiter oben wohnenden Gelbstieligen Muschelseitlingen


    #6 selber Stamm, ganz junge Muschelseitlinge



    Gleich geht's weiter mit Teil 3

  • ReikeT

    Hat den Titel des Themas von „Warmer Januar-Tag im Auwald Teil 2/4“ zu „Warmer Januar-Tag im Auwald Teil 2/5“ geändert.
  • hi Reike!


    sehr schön! Passt alles! Beim ganz kleinen Muschelseitling vertraue ich Dir! :wink:


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Halli Reike

    Sehr schöne Bilder und der Marienkäfer auch schon unterwegs, sehr früh....

    Phlebia radiata finde ich herrlich, dieses Geflecht mit den schönen Farben.

    LG Andy

  • Halli Reike

    Sehr schöne Bilder und der Marienkäfer auch schon unterwegs, sehr früh....

    Phlebia radiata finde ich herrlich, dieses Geflecht mit den schönen Farben.

    LG Andy

    He Andy,

    Vielen Dank. Der Marienkäfer hat sich bestimmt auch über die Temperaturen erschrocken, der arme. Heute wieder Frost.

    Deine Bewunderung für Phlebia radiata teile ich. Ist auch eine jener Arten, die soviel Struktur und Schattierungen offenbaren, wenn man ihr erstmal näher kommt, dass es einen schon verwundert.

    Lieben Gruß

    Reike

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.