Doppelgänger vom Judasohr???

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 7.686 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (7. Februar 2021 um 23:15) ist von Der Biologe.

  • Hallo. Habe heute diese Pilze gefunden, dachte zuerst, es wären Judasohren. Aber dann genauer angeschaut, ist es irgendein Drüsling??? Bitte Hilfe.

    Es hat Tage davor viel geregnet, dachte die Judasohren haben sich einfach sehr voll gesaugt. Habe aber grosse Zweifel.

    Eine Seite ist samtig, die andere glatt, auch wie beim Judas.

    Welcher Baum es war, weiss ich leider nicht.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Evgenia!


    Deine zweifel sind berechtigt: Das sind Stoppelige Drüslinge (Exidia glandulosa s.orig. = Exidia truncata).
    Einer der klassischen verwechslungspartner von Judasohren. Neben der UNterschiedlichen Konsistenz kannst du dir auch die Strukturen des "Filzes" an der Außenseite angucken. Am besten nach dem Antrocknen. Da erkennt man im vergleich dann ganz gut, daß die Außenseite von Judasohren ein echter Filz ist, hier bei diesem Drüsling aber nur gelatinöse Stoppeln. Auch die Drüsenpunkte auf der glatten Seite hat ein Judasohr nicht.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Ich danke ganz herzlich,

    ich werde die Pilze genauer vergleichen.

    Habe bisher noch keine Erfahrung mit Drüslingen. Aber nun bin ich dank dir auf jeden Fall schlauer. 🧐😊

  • Hallo Evgenia!


    zumindest ist der Drüsling nicht giftig. Aber der nächste Judasohrenfund kommt bestimmt!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!

    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!

    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!