Hallo, Besucher der Thread wurde 847 mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Lamellenpilz in der Blumenerde

  • Hallo, in meinem Geranienkasten, den ich aus dem Überwinterungskeller hervorgeholt habe, befinden sich mehrere Pilze - braune Lamellenpilze - Länge 11,5cm lang (Stiel incl. Pilzkopf) - der Pilzkopf ist 2 cm breit und hat unten Lamellen. Das Mycel scheint in der kompletten Blumenerde vorhanden zu sein, da er an 3 verschiedenen Stellen eines 80cm langen Blumenkastens mit 3 Geranien befinden. Anbei einige Fotos


  • Hallo Britta,

    das ist ja wirklich interessant mit den Pilzen in der Blumenerde. Wolltest du uns die Pilze nur zeigen oder auch was darüber wissen?

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Britta,

    das sind keine Schmarotzerpilze, die schaden deinen Pflanzen nicht.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Britta,

    diese Pilze, die du zeigst, leben von den Bestandteilen der Blumenerde, die auch Holzreste zu enthalten scheint. So rein optisch scheinen das Pilze der Gattung Ackerling (Agrocybe) zu sein. Per Google kommst du vielleicht an weitere Informationen zu Agrocybe ran, falls du welche brauchst. Jetzt noch was Böses:cool:: ich persönlich fände die Ackerlinge im Blumentopf interessanter als die Pelargonien/"Geranien".

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hi.


    Für Ackerlinge wäre das Sporenpulver reichlich dunkel. Die sehen ziemlich nach Panaeolus cinctulus aus, wobei man da wohl reinlinsen sollte zur Bestätigung. Sonst kann man mal noch bisschen am Stiel quetschen und schauen ob da was blau wird - das tritt nur leider nicht immer auf.


    LG.

  • Hallo Pilzler,

    voriges Jahr wurde mir in Nachbars Blumentopf mittenmang der Blumen (Art vergessen) auch schöne, große Ackerlinge präsentiert. In der Gegend sind sie ja häufig. In diesen beiden erkenne ich aber auch eher Düngerlinge als Ackerlinge.

    Gruß - Franz

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.