Hallo, Besucher der Thread wurde 747 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

geschmacklicher Wert Kräuterseitling

  • Moin ihr Pilzverrückten,


    meine Pilzzucht läuft momentan sehr gut und da ich es vor ein paar Wochen mit den Substratansätzen vlt. ein wenig übertrieben hatte, auch sehr ergiebig. Vor ein paar Tagen war dann das erste Mal der Kräuterseitling dran. Leider vergesse ich sehr oft das Foto vor der Ernte :(. Das quantitative Ergebnis war hervorragend. Der größte Einzelfruchtkörper brachte 465gr. auf die Waage, war also ein Megahoschi. Auch ist mir aufgefallen, dass man beim Kräuterseitling auch sukzessive ernten kann, d.h. wenn man die größten Fruchtkörper entfernt, wachsen die anderen gut nach.
    Was mich allerdings nicht zufrieden gestellt hat, war das Ergebnis aus der Pfanne. Der Pilz war knackig und hatte echt Biss. Geschmacklich jedoch habe ich nichts schmecken können, was über Pfeffer, Salz und Zwiebel hinaus ging. Ich war echt enttäuscht. Lag dies nun an der exorbitalen Größe des Fruchtkörpers oder ist dies ein generelles Problem? Ich habe noch zwei Kulturen in der Anzucht, wenn sich jedoch das Ergebnis fundamentiert, werden es definitiv die letzten sein. Schade, denn die Zucht und das haptische Ergebnis war sehr vielversprechend.


    Liebe Grüße, André

  • Hallo André,

    das klingt ja mega gut! Geschmacklich hab ich ähnliche Erfahrungen gemacht, aber ich glaube, das ist leider generell so. Schließlich werden Seitlinge oft als Fleischersatz genutzt und ich glaube das ist gerade deswegen so, weil sie wenig Geschmack haben und man sie deswegen auf einen gewissen Geschmack (z.B. Fleisch) "hinwürzen" kann.

    Hoffe dennoch, dass dir die anderen besser schmecken!

    LG,

    Matthias

  • Hallo Andre,

    den Kräuterseitling finde ich relativ lecker, und er hat meiner Erfahrung nach (diese nur mit gekauften Supermarkt-Exemplaren!) auch Eigengeschmack, etwa vergleichbar mit dem Austernseitling. Deine Erwartungen hinsichtlich des Kräuterseitlingsaromas und deine geschmackserfassenden Fähigkeiten kenne ich allerdings nicht. Fest steht, dass man mit dem Kräuterseitling natürlich kein Aroma etwa eines Parasols oder eines Riesenträuschlings ("Braunkappe") hinbekommt, aber dieses kann ja wiederum manch einem zu streng sein. Ist das denn öfters so, dass du ein Aroma nicht schmeckst, das andere sehr wohl wahrnehmen?

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    Einmal editiert, zuletzt von StephanW ()

  • Moin Stephan,


    naja, ich würz schon ein wenig intensiver als der Rest der Familie. Allerdings finde ich Austernseitlinge und PomPom schon bedeutend geschmacksintensiver, von Enoki ganz zu schweigen. Vlt. lag es ja wirklich an dem wirklich großen Pilz.


    Gruß André

  • Es kann sein, dass sich deine Zunge an das allgemein starke Würzen gewöhnt hat und feine Aromen nicht mehr so gut wahrnimmt. Also wie auch immer, dann ist der Kräuterseitling halt kein Pilz nach deinem Geschmack.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hm, ich würze auch gerne stark und finde Kräuterseitlinge trotzdem ziemlich lecker, vor allem kräftig gebraten mit viel Knoblauch. Zugegeben, der Eigenschmack ist dann nur noch subtil zu merken, aber das muss ja auch nicht. Was für mich auch sehr gut geht ist die Kombination mit geschmacksintensiveren (Trocken-)Pilzen, z.B. mit getrockneten Steinis oder Hexen zusammen in einer Pilzsoße.

    Vielleicht ist der irreführende Name ja das Problem, nach Kräutern schmeckt der Pilz ja eher nicht...

  • Hallo,

    ich lasse keine riesen mehr wachsen vor allen aus dem Grund das ich nicht will das die aus Sporen.

    Das der Bergriff Kräuter nicht mit dem Geschmack zu tun hat habe ich ja schon des öfteren geschrieben.

    Am besten von den 3 Arten hat mir übringens der nebrodensis geschmeckt, ist aber nicht ganz so einfach den zu züchten habe ihn auch bloß einmal hinbekommen leider.

    Gruß Matthias

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.