Hallo, Besucher der Thread wurde 703 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Samtpfifferling oder Echter Pfifferling?

  • Guten Abend!


    Vorhin haben wir hier


    Google Maps (Schweden, Västra Götalanads Län)


    Pfifferlinge gefunden.


    Und nun frage ich mich, ob es evtl. Samtpfifferlinge sind, der ziemlich starken orange-Färbung wegen (schwed. "Orange kantarell")? Im schwedischen Pilzguide habe ich alllerdings auch gelesen, Samtpfifferlinge seien in Schweden sehr selten. Die Pilze riechen sehr aromatisch charakteristisch nach Pfifferlingen. Alles weitere sagen hoffentlich die Bilder (ich fand die Farbe in natura fast noch "orangener"):






    Danke euch schonmal im Voraus für eure Beurteilungen/Meinungen und wünsche einen schönen Sonntag Abend!


    Grüße aus Schweden!

  • Hallo Rotkäppchen, ich sehe hier ganz normale Pfifferlinge.

    Viele Grüße nach Schweden.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Rotkäppchen, ich sehe hier ganz normale Pfifferlinge.

    Viele Grüße nach Schweden.

    Danke für die Antwort! Wenn ich jetzt die Fotos betrachte, würde ich sagen: "ich auch". Mir erschienen sie vor allem am Standort, dann aber auch in der Tüte, sehr orange im Vergleich zu "normalen" Pfifferlingen. Jetzt auf den Fotos wirkt das nicht mehr so.

    Gestern hat es hier viel geregnet, das kann ja auch die Farbe etwas verändern, wenn sie nass sind....

  • So, hab das mit den Fotos korrigiert, so dass sie im Ausgangsbeitrag stehen, wie es sich gehört.


    Aber so ganz einfach scheint die Unterscheidung mitunter nicht zu sein? Ich sehe z.B. hier, dass ich nicht der Einzige bin, der spontane Zweifel hatte in der Frage cibarius... (obwohl ich dort auch direkt gesagt hätte "normale" Pfifferlinge)


    Und bei einigen Bildern hier würde ich mich auch etwas schwer tun.... Welche Kriterien gibt es denn eigentlich noch?


    Grüße!

  • Hallo Rotkäppchen


    Dass es sich bei allen von "Pilzwelten" gezeigten Bildern tatsächlich um Samtpfifferlinge handelt, wage ich jetzt mal vorsichtig zu bezweifeln.


    Gestern hatte ich auf meiner Tour Samtpfifferlinge (C. friesii) gefunden. So sollten sie typischerweise aussehen:



    Relativ kleine, zierliche Fruchtkörper (i.d.R. nicht größer als 4-5 cm Hutdurchmesser, die größten bisher hatten etwa 7 cm), ziemlich dünnfleischig. Orangeton auf der Hutoberseite, die Leisten sind meist sehr hell. Viel intensiverer Geruch und Geschmack im Vergleich zu den normalen Pfifferlingen (C. cibarius).


    Meiner Erfahrung nach wachsen die Samtpfifferlinge gerne an (mit Moos bewachsenen) Böschungen neben Forstwegen.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Servas Matthias,


    so sehen sie typischerweise aus, :thumbup:Die erkennt man als 'Frisii' im Wald' bereits aus zwefünfdrei Meter Entfernung. Substrat mögen's das gleiche, dadurch unterscheiden sie sich nicht von Eierschwammerln.


    Manchmal ist weniger mehr, net immer so nah ran mit der Kamera, bzw. nicht nur, möchte ich den Fragenden nahelegen. Jeder Pilzberater kann die ohne Probleme aus einem zur Bestimmung vorgelegten Sammelkorb bestimmen.


    Auf Anfragen mit ungenügenden Angaben zum Pilz zu antworten ist so ne Sache. Mehr raten als wissen. Für mich ist des nix, deshalb habe ich auf ähnliche Thread's nicht geantwortet.


    LG

    Peter

  • Meiner Erfahrung nach wachsen die Samtpfifferlinge gerne an (mit Moos bewachsenen) Böschungen neben Forstwegen.

    Hallo Matthias!


    Danke für deine Antwort! Genau an diesem Standort haben wir sie gefunden.

    Geruch/Geschmack und Farbe sind ja schon recht subjektiv. Ich fand, wie gesagt, meine sehr orange, von oben eher so wie deine ( obwohl das auf meinen Fotos nicht so aussieht). Von unten waren sie allerdings nicht blass, sondern gleiche Farbe wie die Hutoberfläche.

    Und dann fand ich, dass sie toll aromatisch nach Pfifferling rochen. Aber ich habe lange keine mehr selbst gefunden und die man zu kaufen bekommt, haben ja meist schon etwas länger rumgelegen. Außerdem war es sehr feucht, das spielt ja für den Geruch auch eine Rolle.

    Recht klein und zierlich fand ich sie auch, aber das kann natürlich am Alter liegen. Deine haben sehr "gekräuselte" Hutränder, ist das vielleicht noch ein Unterscheidungskriterium?


    Geschmeckt haben sie übrigens wie Pfifferlinge - also gut :)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.