Welcher Pilz am Wurzelbereich einer Kiefer?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.448 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (18. August 2021 um 12:44) ist von Bemoeh.

  • Hallo ans Forum,

    dieser eigenartige Pilz ist mir am 12 August in einer heideartigen Landschaft vor die Linse gekommen.

    Am Fuße einer Kiefer, Farbe gelb/braun, filzig/borstig, sehr weich schwammig, beim Ausdrücken sehr wässerig, Geruch unbedeutend pilzig.

    Ist eine Bestimmung möglich, welcher Pilz könnte das sein?:?:

    Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd

  • Hallo Bernd,

    bzgl. der oberen Bilder schließe ich mich Pilzmaxe an, die sehen für mich nach sehr jungen Kiefernbraunporlingen aus.

    Das auf dem unteren Bild sieht für mich allerdings nach etwas anderem aus (insbesondere deutlich faseriger als ich Kiefernbraunporlinge kenne) - in welchem Zusammenhang stand das mit den anderen? Das scheint ja nicht ein rausgeholtes/umgedrehtes Teil von etwas auf den oberen Bildern zu sein, sondern noch mal etwas Separates, oder?

    Da hätte mich dann ein Foto aus einer anderen Perspektive interessiert - so kann ich noch nicht mal richtig einschätzen, ob das eine Ober- oder eine Unterseite ist, die normale Farbe oder schon gammelig, usw.

    Beste Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine + Pilzmaxe,

    das unter Bild ist ein mittig geteilter Pilz aus dem Gesamtbild der oberen Art. Die Struktur ist sehr faserig und war sehr wässerig. Leider keine anderen Fotos mehr.

    Bleibt es denn bei Kiefernbraunporling:?:

    LG

    Bernd

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Bernd!

    Zumindest fällt mir dafür keine bessere Einordnung ein.
    Das wird schon Phaeolus schweinitzii sein. :thumbup:


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.