Wurzeltrüffel? - und eine charmante Begegnung

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.124 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. September 2021 um 21:01) ist von Miesmuschel.

  • Guten Morgen....;)

    Vor lauter Lesen der Beiträge komme ich mal wieder spät "ins Nest". Hätte vorher aber noch eine Bitte: beim Eindunkeln auf dem Heimweg aus einem fast reinen Fichtenwalt mit wenig Bodenbewuchs auf ca. 500m Höhe hat mich die schwarz verfärbte Schneckenfrass- Stelle stutzig gemacht. Ganz sicher liegt ein Trocken- und zusätztlich ein Schneckenschaden vor, und mein Messer ist glaub auch nicht mehr so scharf, drum habe ich das Pilzchen mit nach Hause genommen und weiter experimentiert (Haut wie Kork, trocken, etwas säuerlicher Geruch, innen fühlt es sich ebenfalls wie weicher Kork an, auf dem vorletzten Foto statt geschnitten aufgebrochen).

    Der Frosch war total zutraulich, hatte noch eine Made geschnappt und sich dann für ein Foto in Stellung gebracht (kein Zoom, mehr so: hoffentlich bemerkt mich keiner... ;-).

    Was meint Ihr, ist das ein überfälliger Wurzeltrüffel?

    Danke und Gruss, Miesmuschel


  • Hallo Zusammen

    Bin auch für ein Kartoffelbovist

    ->Dünnschaliger Kartoffelbovist (Scleroderma verrucosum).

    BG Andy