Brauner Büschelrasling?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.525 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (16. Oktober 2021 um 18:45) ist von Taci42.

  • Guten Morgen,

    heute morgen beim Spaziergang auf einer Wiese in der Nähe von Eichen beziehungsweise Pappeln gefunden.

    Der Stiel ist hellbräunlich und zur Spitze hin eher weiß, insgesamt riecht der Pilz für meine Begriffe leicht gurkig / mehlig.

    Eine Idee, was es sein könnte außer einem Braunen Büschelrasling?

    Vielen Dank und schönes Wochenende schon mal,

    Taci42

    3 Mal editiert, zuletzt von Taci42 (16. Oktober 2021 um 12:55)

  • Ja, so würde ich die Konsistenz des Hutes beschreiben. Die Stiele sind allerdings eher faserig.

    Die Huthaut lässt sich kaum abziehen beziehungsweise greifen, dabei löst sich eher das Fleisch von den Lamellen.

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Taci42

  • Hi,

    bin da bei Dir und Sabine - für mich klar Lyophyllum decastes. In meinen Augen übrigens ein vorzüglicher Speisepilz! (auch wenn das hier - wie immer - keine Essfreigabe ist).

    VG, Boris

  • Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Antowrten.

    Kann man diese ohne Mikroskop von der "gepanzerten" bzw. "gefrosteten" Variante unterscheiden? Falls ja,: wie?

    Viele Grüße,

    Taci42