Hallo, Besucher der Thread wurde 4,5k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

10 % Rendite - Ein Thema für den Stammtisch

  • Aber Vorsicht Pilzfreunde,


    diese Ankündigung ist mit absoluter Vorsicht zu genießen.
    Und sie stammt nicht von mir.


    Spannend für alle Pilzfreunde: Geschäftsideen – nicht nur mit Trüffeln[size=2],
    [/size]so überschreibt Dieter Honstrass den ersten Absatz des Rundbriefes seiner mobilen Pilzschule.


    Wie den Meisten hier schon bekannt, ich bin garantiert kein "Gegner" von Dieter Honstrass, fand einige seiner Denkansätze in der Vergangenheit auch recht gut, bewundere manche seiner Geschäftsideen.


    Der Mann macht unser gemeinsames Hobby zu Geld.
    So weit so gut.


    Was er aber im schon genannten ersten Absatz seines Rundbriefes von sich gibt...


    Zitat:
    [size=2]Schon wer kleinere Beträge von etwa 5.000 – 10.000 € mittel- bis langfristig anlegen will hat Probleme, nachhaltig eine Rendite von mehr als 10% p.a. zu erwirtschaften. Auch bei höheren Anlagebeträgen ist das nicht einfach. Auf dem Sonderseminar Erwerb und/oder Anlage einer Trüffelplantage – Geschäftsideen mit Trüffeln“ vom 21.-23. März zeige ich gleich mehrere Möglichkeiten auf, wie das und mehr mit pfiffigen Ideen möglich ist. Darüber hinaus stelle ich neue „Einkaufsinitiativen und –quellen“ u.a. für Tuber magnatum und andere brandaktuelle Neuigkeiten vor…
    [/size]
    Zitat Ende.


    ...das ist für mich allerdings etwas grenzwertig.
    Ich möchte das Thema hier nun mal zur Diskussion stellen.


    Natürlich nicht, ohne vorher noch einen Link zu der betreffenden Seite seiner Pilsschule gelegt zu haben:[size=2]
    Grundlage der Diskussion sollte dieser Artikel sein.


    [/size]Im Vergleich zu der w.o. durch Honstrass angesprochenen "kleineren" Investitionssumme zwischen 5 - 10-Tausend Euronen ist ja wenigstens die Kursgebühr von nur 350 € für Andere (Mitglieder einer bestimmten Forschungsgruppe bezahlen nur 198,- €) ein "Fliegenschiss"[size=2] :D


    [/size]Ernsthaft: Ich übe Kritik an solchen Rendite-Versprechen, sie entbehren jeglicher seriösen Grundlage.
    Es ist interessant zu lesen, wie Ihr das seht, liebe Pilzfreunde.


    Es grüßt ganz herzlich,
    ein reich werden wollender
    und seine Penunsen zählender
    Hexenopa Julius

  • Ich weiss schon, warum ich diesen Typen nicht mag...

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Na ja , die Dummen werden nicht alle , daran verdienen halt die Schlauen.
    Erinnert mich an die 50er Jahre , Champignonzucht in Deutschland , das erhoffte große Geschäft (Champignons waren relativ teuer).
    Ergebnis :
    1) Wo es wegen Unkenntnis und fehlender Mittel nicht so recht klappte , waren Geld und Arbeitseinsatz verloren
    2) Wo es richtig gut funktionierte , das war häufig so , gab es prima Ernten.
    Allerdings gab es wegen des jetzt großen Angebots einen enormen Preisverfall , das "Riesengeschäft" blieb für die meisten ein Traum. Für die blieb nur : Arbeit und ein gewisses Einkommen.
    Wenns mit den Trüffeln so klappt , wie der Honstrass trommelt , wirds genauso ausgehen , nur der Trommler hat gut verdient.
    Meine Meinung.
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Zitat von Norbert pid='9419' dateline='1390816706'

    Na ja , die Dummen werden nicht alle.........., nur der Trommler hat gut verdient.
    Meine Meinung.
    Grüße Norbert


    :good: meine auch.....

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    [size=2][font="Verdana, Arial, sans-serif"]Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.[/font][/size]



    :graduate:

  • Zur angeblichen Anlage: Das Wort ist gelogen, denn es meint tatsächlich eine Investitition, die sich vielleicht erst (bei 10%) in 10 Jahren amortisiert.
    Ausserdem sind Trüffel nicht gleich Trüffel, denn er handelt nur mit preislich geringeren Burgundertrüffel, für die es in Deutschland (noch) keinen Markt gibt.


    Eine gute Rendite verspricht aber der folgende Satz aus der gleichen Webseite, der sämtliche Erfolgsaussichten ad Absurdum stellt.
    "Nicht alle gefundenen Arten konnten wir bislang mikroskopisch einwandfrei bestimmen, aber für eine spätere Bestimmung sichern. Daher suchen wir Kontakte zu erfahrenen Bestimmern von Hypogäen im In- oder Ausland. Gern auch mit der Möglichkeit der DNA-Analyse."
    Der § 263 StGB ist somit umgangen.


    Ja, Julius, der gute Dieter ist schon über 65 Jahre alt und wahrscheinlich auch noch nicht reich (genug) geworden. Ich auch noch nicht, obwohl das Leinetal just parallel zum Wesertal "über dem Berg" liegt.
    Die erste Million verdient sich immer am Schwierigsten und es ist nicht einfach, an andere Leute ihr Geld zu kommen. Aber, wie mein Papa immer sagte, das Geld liegt auf der Strasse (im Wald), man muss sich nur bücken.

  • Hallo!


    Naja, also ich sehe das wie Norbert und das, was er zu der Champizucht schrieb.
    Der Dieter, der verkauft sich schon gut.
    Und ob seine Theorien immer so aufgehen, das kann natürlich niemand garantieren. Das garantiert aber auch in vielen anderen Bereichen niemand.


    Also, als Scharlatan, der den anderen nur das Geld aus den Taschen zieht, würde ich ihn also schon mal nicht stehenlassen wollen. Obwohl ich natürlich schon der Meinung bin, dass er sehr wohl auch auf seinen Verdienst achtet, was ich aber als legitim empfinde.
    Schließlich muss er auch von was leben.


    Ich denke, wenn man Mut hat und sich hinter die Sache klemmt, könnte der Plan auch aufgehen. Also einen Markt gibt es sicherlich.


    Bei Rumpelrudis Antwort komme ich wie meistens wieder nicht mit.
    Wieso nur Burgundertrüffeln?
    Und warum ist was Anrüchiges daran, wenn seine ins Leben gerufene Trüffel-Truppe auch unbestimmbare Knollen fand, die noch auf Bestimmung warten?
    Und was hat das wiederum mit dem Betrugs-Paragraphen zu tun hat?
    Erschließt sich mir auch nicht.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.