Riesige Porlinge an einer Pappel - Zunderschwamm

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 1.312 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (22. April 2022 um 18:06) ist von Christine.

  • Hallo Pilzfreunde,

    von diesem Pilz habe ich kein Schnittbild, keinen Sporenabwurf...

    Könnte das der Graue Feuerschwamm - Phellinus igniarius sein?

    LG Christine

    1 alte Pappel an der Ems

    2

    3

    4 da rechts wächst schon Gras

    5 es war schwierig zu fotografieren in der Sonne, und untendrunter Schatten

    6 was hängt da raus?

    7

    8 ein Pilz weiter oben, da hängt´s auch raus ;)

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Christine!


    Das würde ich für FomFom (Fomes fomentarius / Zunderschwamm) halten.

    Es gibt Regionen, wo die eine Vorliebe für Pappeln entwickelt haben (so auch am Oberrhein entlang, alles voller FomFom an alten Pappelstämmen).

    Auch in und an Zunderschwämmen gibt es ungefähr 1001 verschiedene Tierchen, die von den Fruchtkörpern leben, sich dort hineinbohren und auf die eine oder andere Weise ihren Detritus aus den fruchtkörpern hinauskrümeln lassen. So würde ich jedenfalls die gelblichen Klebanhängsel an den Poren erklären.


    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Christine

    Als ich das erste Bild gesehen habe, dachte ich gleich an Zunderschwamm.

    Viele Konsolen, die bis in großer Höhe wachsen, das passt perfekt. Dann noch der abgebrochene Stamm in großer Höhe, passt perfekt. Aus der Nähe sehen die auch wie Zunder aus.

  • Christine 22. April 2022 um 18:07

    Hat den Titel des Themas von „Riesige Porlinge an einer Pappel“ zu „Riesige Porlinge an einer Pappel - Zunderschwamm“ geändert.