Hallo, Besucher der Thread wurde 651 mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Trichterling Sektion CANDICANTES ?

  • Hallo Pilzfreunde, ich habe am 15.5 im Park folgende Pilz am Wegesrand gefunden und möchte meine Einschätzung mit euch teilen.


    Nach meinem Bestimmungsversuch denke ich, daß die Reise richtung "Trichterling Sektion CANDICANTES" geht und es vielleicht aufgrund des

    geruches, pilzig mit deutlich wahrnehmbarer süßlicher Note der "Rinnigbereifter Trichterling - Clitcybe Rivula" sein könnte?

    Größe Hut 2-3 cm recht klein, Grau mit leicht eingerolltem, welligem Hutrand

    Lamellen: Gelblich, recht dicht, fast gerade angewachsen, auffällig wellige Schneiden

    Sporenpulver: weiss






    Wie ist eure Einschätzung?


    lg Rainer

  • Hallo Rainer,

    dein Pilz ist schon ein paar Tage alt und hat sich verändert. Ich kann typische Merkmale somit nicht mehr erkennen.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo,


    ich sehe das wie Veronika. Man bestimmt generell keine zu alten oder zu jungen Pilzfruchtkörper.


    Nach dem mir zu Verfügung stehenden Trichterlingsschlüssel müsste man um deinen vermutete Pilz bestimmen zu können sich u.a. die Farbe des Sporenpulvers anschauen. Ich bezweifle ob der noch absport - hast du das bereits versucht?


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Rainer,

    dein Pilz ist schon ein paar Tage alt und hat sich verändert. Ich kann typische Merkmale somit nicht mehr erkennen.

    Hallo Veronika,

    ja die Pilze sind leider etwas überständig. Ich dachte eine Makroskopische Einschätzung wäre noch möglich. Die gelbe Verfärbung der Lamellen und die

    starke Wellung des Hutes sind keine guten Vorraussetzung für eine Bestimmung!

    Der Geruch war recht intensiv und meine Beschreibung würde die Sache erleichtern.

  • Hallo,


    ich sehe das wie Veronika. Man bestimmt generell keine zu alten oder zu jungen Pilzfruchtkörper.


    Nach dem mir zu Verfügung stehenden Trichterlingsschlüssel müsste man um deinen vermutete Pilz bestimmen zu können sich u.a. die Farbe des Sporenpulvers anschauen. Ich bezweifle ob der noch absport - hast du das bereits versucht?


    LG Thiemo

    Hey Thiemo, das Absporen habe ich 2 Tage auf weißem Papier versucht. Eine Glasplatte und schwarzes Papier hatte ich leider nicht zur hand :blush:


    lg Rainer

  • Hallo,


    auf weißem Papier müsste man die hell fleischrosa Sporen vom Rinnigbereiften Trichterling sehen können.


    Also hat er entweder nicht mehr abgesport, dann kann man die Bestimmung vergessen oder es war weiß und kann daher nicht Clitocybe rivulosa sein.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo magicman,

    im Frischzustand waren die Lamellen dieses Pilzes höchstwahrscheinlich nicht gelb und auch nicht wellig. Auch der Hut hatte höchstwahrscheinlich einen anderen Farbton. Der Geruch war höchstwahrscheinlich auch anders, die süßliche Note ist typisch für welke, eintrocknende Pilze. Somit gibt es nichts mehr, worauf man eine Bestimmung stützen könnte. Es hilft nur eines: noch einmal an diese Stelle gehen, nachschauen ob noch was nachgewachsen ist, und dies dann nochmal anfragen.

    Edit: Wenn dies ein Rätsel wäre, würde ich ganz frech den Gelblamelligen Waldfreundrübling (Gymnopus ocior) oder aber den Fleischrötlichen Schönkopf (Calocybe cornea) raten - aber halt raten.

    Edit 2: mir ist schleierhaft, wie du bei dem burggrabenartigen Lamellenansatz ausgerechnet auf einen Trichterling kommst - diese Pilze sind doch nun wirklich nicht trichterförmig.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo magicman,

    im Frischzustand waren die Lamellen dieses Pilzes höchstwahrscheinlich nicht gelb und auch nicht wellig. Auch der Hut hatte höchstwahrscheinlich einen anderen Farbton. Der Geruch war höchstwahrscheinlich auch anders, die süßliche Note ist typisch für welke, eintrocknende Pilze. Somit gibt es nichts mehr, worauf man eine Bestimmung stützen könnte. Es hilft nur eines: noch einmal an diese Stelle gehen, nachschauen ob noch was nachgewachsen ist, und dies dann nochmal anfragen.

    Der Standort steht nun unter Beobachtung und im Falle eines erneuten frischen Fundes werde ich berichten.


    Zitat

    Edit: Wenn dies ein Rätsel wäre, würde ich ganz frech den Gelblamelligen Waldfreundrübling (Gymnopus ocior) oder aber den Fleischrötlichen Schönkopf (Calocybe cornea) raten - aber halt raten.

    Deine zwei Vorschläge werde ich mir anschauen, danke


    Edit 2: mir ist schleierhaft, wie du bei dem burggrabenartigen Lamellenansatz ausgerechnet auf einen Trichterling kommst - diese Pilze sind doch nun wirklich nicht trichterförmig.

    Da ich keine grobe Einschätzung machen konnte habe ich über die Suchmaschine nach einer Übereinstimmung gesucht / Hut Stiel und Lamellen Farbe. Und ich dachte ein etwas überfälliger Feldtrichterling könnte vielleicht möglich sein. Eine Abbildung zeigt zudem wellige, recht dicht, gelbe Lamellen, die können fast gerade angewachsen sein!

    FK grösse passt, Hutrand kann eingerollt sein, Zeitpunkt und Habitat passt ebenfalls. Die Wuchsform ist wohl nicht immer Trichterartig!

    siehe Feldtrichterling, Wei゚er Gifttrichterling, Wei゚er Trichterling (CLITOCYBE RIVULOSA)

    Aus meiner Sicht hätte es vielleicht ältere Feldtrichterlinge seine können, Sporenpulver weiss bis cremweiss. Aber die Geruchsbeschreibung passte nicht, daher

    könnte die Reise vielleicht Richtung "Rinnigbereifter Trichterling" gehen -> Geruch: Süsslich Pilzartig; Sporenpilver ebenfalls weiss bis cremweiss


    Jetzt kennst Du die gesammte Bestimmungsgeschichte ;)

  • Hallo,


    auf weißem Papier müsste man die hell fleischrosa Sporen vom Rinnigbereiften Trichterling sehen können.


    Also hat er entweder nicht mehr abgesport, dann kann man die Bestimmung vergessen oder es war weiß und kann daher nicht Clitocybe rivulosa sein.


    LG Thiemo

    Hey Thiemo, für Clitocybe Rivulosa u. Clitocybe Dealbata wird auf 123 weiss bis cremfarben angegeben?

  • Hallo Rainer,


    Zur Korrektheit: Ich hab nochmal im Gröger-Schlüssel nachgeschlagen und Du hast recht. Da hatte ich die Sporenpulverfarbe von den anderen zwei prominenten Gift-Trichterlingen (phyllophila und diatreta) im Kopf gehabt (wobei phyllophila ja mittlerweile ungiftig sein soll). Bei denen hat sie eine fleischrosa-Creme Tönung. Konnte ich auch schon selbst verifizieren.
    Bei C.rivulosa ist die Farbe tatsächlich fast Weiß.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Rainer,


    Zur Korrektheit: Ich hab nochmal im Gröger-Schlüssel nachgeschlagen und Du hast recht. Da hatte ich die Sporenpulverfarbe von den anderen zwei prominenten Gift-Trichterlingen (phyllophila und diatreta) im Kopf gehabt (wobei phyllophila ja mittlerweile ungiftig sein soll). Bei denen hat sie eine fleischrosa-Creme Tönung. Konnte ich auch schon selbst verifizieren.
    Bei C.rivulosa ist die Farbe tatsächlich fast Weiß.


    LG Thiemo

    Hey Thiemo, danke für die Klarstellung und Mühe. Mit frischen FK und korrektem Storenpulver ergibt sich vielleicht ein neuer Bestimmungsversuch.

    Auch dann, wenn es ohne Glas immer nur eine Einschätzug bleibt...

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.