Gefleckter Rübling oder Agaricus?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 1.006 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (25. Mai 2022 um 13:13) ist von StephanW.

  • Hallo,

    habe mich gerade hier registriert und hoffe, Hilfe bei der Pilzbestimmung zu finden.

    Diesen büschelig wachsenenden Pilz habe ich gefunden und kann ihn nicht bestimmen.

    Zum Geruch/Geschmack kann ich leider nichts sagen.

    Hut: weiß zur MItte hin cremig beige; konvex, derbfleischig, radialrissig, Hutrand lange eingerollt, konzentrische scharze Schuppen; teilweise rötliche Flecken

    Lamellen: bogig, angewachsen; weiß/rosa (Lamellen hier nicht so extrem eng, wie beim Rübling)

    Fleisch: weiß, fest, dickfleischig

    Stiel: bräunlich, natterig gezont, innen hohl; Ring; Hut und Stiel miteinander verwachsen; zylindrisch, leicht verbogen

    (Dies ist der Punkt, wo ich verwirrt war. Bislang passte alles zum gefleckten RÜbling, aber der genatterte, nicht-weiße Stiel und der Ring haben dies zum Wanken gebracht.)

    Vorkommen: letzter Oktober im Park auf einer Wiese

  • Hi,


    seltsamer Fund. Mein erster Gedanke ist wie von Schupfi ein Hallimasch. Aber den hab ich noch nie so hell gesehen.


    Ein Champignon (Agaricus) scheidet aus, da die zu erwartende Sporenpulverfarbe wohl weiß sein wird.


    Rüblinge haben keinen sichtbaren Stielring (Velum) und können hier auch nicht passen.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo T und S,

    ja, so habe ich auch gefolgert. Nie im Leben wäre ich auf Hallimasch gekommen. Aber jetzt im Vergleich mit Hallimasch, ist zwar das weiß der Hutfarbe verwunderlich, aber Stielnatterung und Ring passen.

    :hmmm:

    Vielen Dank für die Rückmeldung. (dann kommt dieser Pilz lieber nicht auf meine Pilzwand)

  • Hallo zusammen,

    ich würde die auch für etwas seltsam gefärbte Hallimasch halten. Aber die Fotos stammen ja vom Oktober., nach ein paar kalten Nächten können die vielleicht schon so aussehen.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.