Hallo, Besucher der Thread wurde 6,1k mal aufgerufen und enthält 13 Antworten
  • Hallo Forum,
    anbei 3 für mich unbekannte Pilze auf Laubholz. Bzw. mit meinem gefährlichen Halbwissen nur unzureichend anzusprechen.
    Leider recht schnelle Schnappschüsse mit dem Handy bei fiesem Regen.
    Könnt Ihr etwas damit anfangen?
    Ich weiss dass man für eine genaue Pilzansprache mehr Informationen benötigt, aber vielleicht könnt Ihr mir ja die Richtung vorgeben ..
    Dran geschnuppert habe ich auch - hier gab es keine Besonderheiten, wobei mein Geruchssinn eh zu wünschen übrig lässt.
    Geht eine grobe Ansprache evtl. Mehr als Seitling - Porling - Tramete, rötende????
    Beste Grüße
    Reinhard

  • Hallo Reinhard,
    Auf den zweiten Bild sehe ich Herbe Zwergknäuelinge, die haben so einen ganz typischen Stielansetz.
    Auf dem letzten Bild eindeutig rötender Blätterwirrling (synonym : Rötende Tramete).
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Hallo Reinhard,


    die ersten zei Bilder sind der Herbe Zwergknäuling (Panellus stipticus) die anderen könnten alte Fruchtkörper der Rötenden Tramete sein.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Reinhard!


    Aber ein klein wenig eine Ausrede ist das schon, oder? Schließlich hast du doch auch Fruchtkörper rumgedreht.
    Warum kannst du die zu Hause nicht näher begutachten und dann weitere Fotos im Trocknen machen oder dort nach Auffälligkeiten suchen?


    Der Bildbetrachter sieht nicht, wie weich Nr. 2 ist und nach dem Foto auch nicht wie die Oberfläche aussieht.
    An Holz wachsend, sieht man ja, keine Ahnung, was für welches?
    Tot? Liegend? Dick? Morsch? Berindet? Begleitpilz ist mit drauf, wissen wir da was drüber?


    1 und 3 ist dir ja schon eindeutig gesagt.
    Ein bisschen musst du schon auch mitmachen beim Pilzebestimmen.


    Wenn du KOH hast, kannst du mal was auf den Fruchtkörper aufbringen. Spontan fällt mir der hier ein (Zimtfarbener Weichporling):
    http://www.mushroomexpert.com/hapalopilus_nidulans.html


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Vielen lieben Dank an die Experten für Euren Einsatz !


    Ja, Ingo, recht hast Du.
    Mir ist schon klar dass nur stichhaltig bestimmt werden kann, wenn auch der Pilz und die Rahmenbedingungen ausführlich beschrieben werden. Das ist so eine Mischung aus Bequemlichkeit, dem Wunsch mehr Zeit für sein Pilzhobby erübrigen zu können und der Tatsache das man als Pilzneuling so ziemlich überfordert ist und man sich wünscht grobe Familien- und Gattungszugehörigkeiten erkennen zu lernen. Die genaue Artbestimmung ist bei meinem aktuellen Kenntnisstand für mich persönlich nicht das wichtigste. Ich versuche einfach irgendwie einen Einstieg hinzubekommen. Wenn ich nicht in der Lage bin vernünftige Beschreibungen zu liefern muss ich mich auch nicht wundern wenn die Antworten spärlich oder ganz ausfallen bzw. der Lernerfolg nur sehr gering ist. Nochmals vielen Dank & ich gelobe Besserung.
    Reinhard

  • Hallo Reinhard!


    Naja, musst dich ja nicht gleich selbst aushauen. So schlimm böse meine ich das ja nicht.
    Brauchst auch keine 2 DIN A4-Seiten für die Pilzbeschreibung ausfüllen, bloß halt wenigstens das zeigen (beschreiben), was man eben zur Gesamtvorstellung des Pilzes braucht.


    Hast du irgendwas Laugiges im Haushalt.
    Ich glaube, ich habe mal gehört, dass sowas wie Rohrreiniger auch geht, wenn da eine Lauge als Bestandteil drin ist.
    Also ich meine jetzt nicht zum Aufessen als Strafe, sondern zum Testen einer Violettfärbung auf der Hutoberfläche von Pilz 2.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo zusammen,
    Ja , das mit dem Rohrreiniger geht meistens. Diese "Rohrfrei" - Produkte enthalten stets als Ätzmittel Natronlauge (NaOH / Natriumhydroxid) oder Kalilauge (KOH / Kaliumhydroxid). Die Reaktion ist in beiden Fällen fast gleich , Nur KOH ist in der Ätzwirkung etwas stärker und schneller.
    Ist das Ergebnis positiv = Alles in Ordnung
    Ist das Ergebnis negativ oder anders , kann es auch an den zusätzlichen Tensiden und Hilfsmitteln liegen , dann muß neu nachgedacht werden.
    Grüße vom Chemiemeister
    Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Norbert, Ingo, ihr zwei Hausfrauen-Schrecks habt mir gerade den Tag gerettet.
    Ich bekomme die Bilder nicht mehr aus dem Kopf.
    Aber ich bin bei Euch.
    Ihr habt das bestimmt schon hinter Euch aber ich bin mal gespannt was meine Frau dazu sagt wenn ich heute im Hauskittelchen unser Reinigungsmittellager plündere...

  • Hallo Reinhard, Ingo,
    ich find, der Pilz auf dem Bild sieht dem Zimtfarbenen Weichporling nicht besonders ähnlich. Deshalb denke ich auch nicht, dass er sich mit Lauge verfärbt.
    Ich würde hier den Laubholz-Harzporling (Ischnoderma resinosum), bzw. den sehr ähnlichen (und möglicherweise synonymen) Nadelholz-Harzporling (Ischnoderma benzoinum) vorschlagen. Vergleiche hiermit.
    Viele Grüße,
    Emil

  • Also, der Pilz verfärbt sich mit Abflussreiniger sofort und intensiv dunkelst schwarz. Der Farbumschlag hält bislang an. Liegt das an den Formulierungshilfsstoffen? Oder gar ein Anzeichen für einen Pilz??
    Der korkartige rel weiche Fruchtkörper fand sich auf Laubholz, Totholz. Der Pilz besitzt zimtfarbene Poren und eine Fruchtschicht in der gleichen Farbe.
    VG Reinhard
    Bilder vom Pilzgeschnibbel anbei.


    [hr]

  • Hallo,
    ich habe bisher noch keine Chemikalien zur Bestimmung von Pilzen eingesetzt. Kann mir aber vorstellen, das Rohrreiniger usw. keine eindeutigen Ergebnisse erbringen. Eben weil sie Cocktails sind. Möchte aber auf eine Pdf Datei aufmerksam machen. Reagenzien - chem. Reaktionen.
    Ich hoffe es hilft weiter das Problem zu lösen.
    Gruss. Heinz

  • Hallo Reinhard!


    Schade. Jetzt wissen wir trotzdem nicht mehr.
    Reines KOH hast du wohl nicht zufällig, oder?
    Deine neuen Bilder bestärken mich beinahe etwas mit dem vermuteten Hapalopilus rutilans/nidulans (Zimtfarbener Weichporling).
    Würde ich sogar ein bisschen wetten gegen Emils Ischnoderma.


    Reinhard! Auf jeden Fall aufheben (trocknen!). Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit, dass du einen Pilz zu einem Bestimmer schickst, dann könnte man den beilegen.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.