Steifstieliger Mürbling

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 872 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. September 2022 um 20:50) ist von ReikeT.

  • hallo

    Mit allem Respekt, aber den könnte ich nur mit Hilfe des Mikroskop sicher bestimmen....

    Hast du mittlerweile ein Mikroskop?

    BG Andy

  • hallo

    Mit allem Respekt, aber den könnte ich nur mit Hilfe des Mikroskop sicher bestimmen....

    Hast du mittlerweile ein Mikroskop?

    BG Andy

    He Andy

    Wer kommt für Dich als Verwechslungspartner in Frage? Danke für Dein kritisches Nachhaken. Ich habe ihn nicht mikroskopiert.

    Lg

    Reike

  • Hallo Reike, schwieriges Unterfangen, ohne Mikroskopieren bleibt es einfach ein Psathyrella Spec. BG Andy

    • Offizieller Beitrag

    Hi.

    Parasola conopilea (= Psathyrella conopileus = Steifstieliger Mürbling = Huthaarmürbling) tritt gerne in Rudeln bzw. massenhaft an Wegrändern auf. Demnach findet man von der Art so gut wie nie Einzelfruchtkörper. Makroskopisch könnte das dennoch gut hinkommen, es gibt auch noch einen Trick, denn sicherer einzugrenzen: Die Huthaut bildet bei der Art feine Setae (Häärchen), die zwar bei älteren fruchtkörpern verschwinden können, aber gerade bei jungen Fruchtkörpern mit einer Lupe ganz gut sichtbar sind. Das wäre ein verhältnismäßig gutes Bestimmungsmerkmal der Art (zusammen mit Wuchsweise und Gesamterscheinungsbild).


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.