Hallimasch-Schockschwämmchen-Kreuzung ??? Was sind das ???

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 1.129 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (8. Oktober 2022 um 23:59) ist von StephanW.

  • Ich bin mit meinen 30 Jahren Erfahrung nun doch mit meinen Latein an Ende ! Zur Zeit lief die Bodenpilz Ausbeute diese Jahr bestens ! Getrocknet, eingekocht wurde auch bereits schon.

    Alles Super auch die Familie ist versorgt nun warte ich drauf das es Hallimasch gibt ! Ja entweder liebt man sie oder hasst sie ! Bodenfrost gab es schon 1mal das reichte aber nicht aus um die Hallimasch´s reichlich zu beleben.

    Nun dachte ich heute WOW gibt doch schon welche.... ging hin und dachte oh ok Stockschwämmchen von oben (weil keine schuppen) und nach dem abschneiden, dann nur noch ???? , weil Stiel weiß.

    Sieht aus wie frische und sehr gewaschene Hallimasch aber keine Ahnung... ALSO blieben sie stehn !! Selbst Opa der zwar jetzt schon auf die 90 zu geht konnte sie nicht wirklich deuten via Foto sowie auch der Schwieger-Dad scheiterte bei der Bestimmung.

    Ich kenne mich Relativ gut aus in meinen Heimatwald und bin bei Pilzen nicht wirklich versessen auf bestimmte Typen. Alles muss ich nicht Wissen aber der Stock lässt mir keine Ruhe deswegen bin ich nochmal hin und mit Fotos zurück zu kommen.

    VIEL SPASS bei der Bestimmung

    IMG-20221008-123612.jpg

    IMG-20221008-123626.jpg

    IMG-20221008-123714.jpg

    MfG Wuffi84 (Danny)

  • Wässriger Mürbling, Psathyrella piluliformis wüede ich auch sagen.

    Weißstieliges Stockschwämmchen ist kein guter Nama wie ich finde.

    LG Rigo

  • Hallo zusammen,

    die Bezeichnung Stockschwämmchen wurde früher für alle Pilze, die an Baumstümpfen/-stöcken wuchsen, verwendet. Da Psathyrella pilluliformis im Gegensatz zu den meisten anderen "Stockschwämmchen" einen weißen Stiel hat, wurde es kurzerhand Weißstieliges Stockschwämmchen genannt. Wässriger Mürbling finde ich als Namen ebenso unpassend, da alle Mürblinge mit etwas dickerem Stiel irgendwie wässrig sind.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Das stimmt, meine Eltern haben alles Stockschwämmchen genannt, was büschelig auf Stümpfen wuchs. Schwefelköpfe usw. - und sie waren tabu. Vielleicht gar nicht so schlecht - schließlich sind wir als Kinder so mit 12 Jahren auch alleine Pilze sammeln gegangen.

  • Ja, wer Pilze sammelt, die büschelig an Holz wachsen, sollte sich gut auskennen.

    E guets Nächtle

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.