5. Es ist kein Quiz, nur wer Lust und Zeit hat. Dieser Pilz ist ein?

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 1.791 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Oktober 2022 um 17:05) ist von StephanW.

  • Guten Abend Ihr Lieben,

    Ein weiterer Pilz und doch ein schöner Pilz. dieser ist ein?

    PS: ich finde es gut euch meine Bilder mitzuteilen. Denn Pilze sind nie Buchexakt immer vorzufinden, wie Menschen-Gesichter kann ein Pilz so variieren. Und es gilt je mehr Bilder man sieht desto sicherer wird man in seiner Bestimmung.

    LG


  • Ja, aber warum gehst du in die nicht in die Abteilung Off-Topic oder Spiel und Spaß. Das Thema Pilzbestimmung ist für seriöse Bestimmungsversuche gedacht.

    Herr Rotschild, Danke für das große Interesse an meine Beiträgen, das ist echt ein schönes Kompliment. ;)

    - Ich glaube macht wenig sinn dich zu fragen ob du den Pilz kennst? wahrscheinlich nicht oder doch?

  • Hallo,

    da alle meckern will ich einmal den Vorschlag machen daß die einer aus der Ecke von Pluteus cervinus ist. Deine letzten Bilder sind vom Sandröhrling.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Warum macht er denn überall ein like ? Ich muss nur 500 Kommentare unter eines seiner Videos machen und dann bin ich ganz oben auf der 123Pilz Liste :P. Und warum macht Tatjana aus dem anderen Beitrag hier ihre weitere Vorstellung ohne Kommentar obwohl ihr dort gesagt wurde esse die Pilze lieber nicht mit den Bildern. Diese wirklich gebratenen Pilze hier einfach reinzustellen ohne einen Kommentar:S. Irgendwer veräppelt uns hier sowas von dermaßen, aber ich finde es wirklch unterhaltsam, weil dieses mal wird sich mit dem veraschen wirklich mühe gegeben. Ich werde auch noch überhaupt nicht schlau aus Mohammed/Tatjana. Sind vielleicht die selben Personen.

    Ich sage jetzt es ist ein Rotbrauner Scheidenstreifling, Rotbrauner Streifling, Fuchsiger Scheidenstreifling, Gelbbr舫nlicher Scheidenstreifling (AMANITA FULVA). Was denkst du Mohammed ? Passt der ? Ich will unbedingt mal sehen wie du selbst einen Pilz bestimmst :D.

    Viele Grüße

  • Hallo,

    Pluteus Nigrofloccosus

    der kann es nicht sein da an den Lamellenschneiden keinerlei schwarz zu erkennen ist. Pluteus cervinus ist ein Aggregat bei dem ich nicht durchblicke.

    Meine sind wie deine vermutlich an Nadelholz gewachsen.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Jabaa, ich bin ein Schüler und du bist ein Fortgeschrittener. Der Unterschied ist wohl ganz groß. Ich nix wissen, du hingegen hast die Festplatte voll ;). Ich kann gerade mal Steinpilze und Parsole bestimmen, sogar Parasole verwechsele ich mit Safaranschirmlinge und habe es schwer sie auseinander zu halten. Ich verlass mich auf Hilfsbreiten Experten wie dich. ;)

  • Jabaa, ich bin ein Schüler und du bist ein Fortgeschrittener. Der Unterschied ist wohl ganz groß. Ich nix wissen, du hingegen hast die Festplatte voll ;). Ich kann gerade mal Steinpilze und Parsole bestimmen, sogar Parasole verwechsele ich mit Safaranschirmlinge und habe es schwer sie auseinander zu halten. Ich verlass mich auf Hilfsbreiten Experten wie dich. ;)

    Okay ich sehe was du hier machst ;) . Ich warte einfach darauf bis es alle sehen. Aber halte mich ab jetzt bei deinen Beiträgen heraus. Viel Spaß wünsche ich noch. Aber es wäre nett wenn du mir auf beide Einträge ein Like geben würdest ^^.

    Viele Grüße

    Jabaa

  • Hallo,

    Pluteus Nigrofloccosus

    der kann es nicht sein da an den Lamellenschneiden keinerlei schwarz zu erkennen ist. Pluteus cervinus ist ein Aggregat bei dem ich nicht durchblicke.


    VG Jörg

    Ich habe es so bestimmt, wegen den schwarzen Streifen am Stiel, diese laufen in einer Wendung entlang des Stieles. Ich kenne es bei den anderen Pluteus nicht.

  • Hallo Mohammed,

    es gibt sehr viele Pluteus-Arten, Pluteus cervinus (Rehbrauner Dachpilz) ist die weitaus häufigste, Pluteus nigrofloccosus ist dagegen ziemlich selten. Findet man einen so aussehenden Dachpilz, bricht man den Hut in zwei Stücke und riecht erstmal an der Bruchstelle. Riecht es nach Rettich oder Radieschen und sind die Lamellenschneiden hell, kann man zu 95% von einem Rehbraunen Dachpilz ausgehen, egal welche Stielbekleidung der hat. Erst wenn auch die Lamellenschneiden dunkelbraun oder schwärzlich sind, kommt Pluteus nigrofloccosus in Betracht.

    Hallo Die anderen,

    im Gegensatz zu euch denke ich, dass man Mohammed für ernst halten sollte. Er hat halt seinen Forumseinstieg etwas verbesserungsfähig gestaltet (bzw. verpatzt), aber das sollte man ihm nicht nachtragen, er meint es schon gut mit uns. Und Tatjana war einfach frech und hat seinen Thread gekapert, das kann man ihm nicht vorwerfen. Also aus meiner Sicht erstmal alles gut.:)

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.