Ein intensiver süsser Duft eines unbekannten Blätterpilzes

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 1.375 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (19. Oktober 2022 um 09:18) ist von huehnchen69.

  • Liebe Pilzfreunde

    Dies ist ein Erstfund für mich (mal wieder) und dieser Kerl duftet an den Lamellen unglaublich herrlich süss / blumig.

    Der Sporenabdruck ist noch in Bearbeitung. Leider nur mit Kunstlicht, da am Abend im dunkeln Wald gefunden.

    Hat jemand eine Idee wer er sein könnte ?

    Lg Pilze-Martin

  • Hallo,

    bei süsslich, blumigem Geruch kommt mir sofort Paralepistopsis amoenolens in den Sinn aber wie ein Trichterling sieht dein Fund nun wirklich nicht aus. Kurz gesagt, ich habe keine Ahnung was Du da gefunden hast||.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Ich kann mir vorstellen, dass du Ur-alte Veilchen Rötelritterlinge (Lepista irina) gefunden hast.

  • Ich kann mir vorstellen, dass du Ur-alte Veilchen Rötelritterlinge (Lepista irina) gefunden hast.

    Hi! dann dörfte er bereits abgesport haben, richtig? ich muss kurz schauen, was er über Nacht angerichtet hat. bin mal gespannt.. ich habe auch alte nuda's in der Nähe gefunden.

  • Hallo,

    bei süsslich, blumigem Geruch kommt mir sofort Paralepistopsis amoenolens in den Sinn aber wie ein Trichterling sieht dein Fund nun wirklich nicht aus. Kurz gesagt, ich habe keine Ahnung was Du da gefunden hast||.

    VG Jörg

    Hi Jörg war aber doch einen Versuch wert. Ich glaube aber meiner hat dunkles Sporenpulver. die Kauprobe war mild. Lg Martin

  • Ich glaub das überwutzelte Exemplar hat es hinter sich - es gibt tausende ganz frische Pilze. Nur so als Gedankenanstoß ... 🙌

    Schönen Tag noch 😄

    Morge Rotschild, ich will doch Pilze blind erkennen können ||:D:cheeky:;).. dieser Duft, er lässt mich nicht schlafen..

  • Guten Morgen, Martin,

    Morge Rotschild, ich will doch Pilze blind erkennen können || :D :cheeky: ;) .. dieser Duft, er lässt mich nicht schlafen..

    ich kann dich gut verstehen. Wenn Pilze mir scheinbar eindeutige Merkmale haben, möchte ich auch uuuuunbedingt wissen, was das ist. Wie neulich bei meiner Grünfleckigen Fichtenkoralle (wo ich ausnahmsweise mal richtig lag, dass das wirklich ziemlich eindeutig ist). Normalerweise liege ich ja falsch, und das mir so besonders erscheinende Merkmal gibt es doch bei einer ganzen Reihe von Arten.

    Bei Gerüchen ist es genauso, da erwarte ich bei manchen auch, dass sie eindeutig sind.

    Krass seltsam-süß (und nicht in Richtung Anis) fällt mir spontan der Weiße Rasling ein, mit seinem Lerchensporn-Duft, und der Birnen-Risspilz, aber die sind es offensichtlich beide nicht. Den Parfümierten Trichterling habe ich noch nicht gefunden (und eigentlich hoffe ich auch, der bleibt noch eine Weile im Süden...).

    Ich bin gespannt, ob jemand dein Exemplar kennt.

    Beste Grüße

    Sabine