Weisser stoppelpilz?

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema, welches 1.839 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (5. November 2022 um 18:48) ist von moschuskäfer.

  • Hallo zusammen,

    Könnte das der weisse stoppelpilz sein. Im Boden hat er weiss gewirkt. Jetzt am Tisch sieht er etwas gelblich aus, wie ein blasser semmelstoppelpilz. Riecht angenehm weiss aber nicht nach was. Kostprobe angenehm. In der Fundstelle im nadelwald waren ca. 15 Stück auf 1m2 mehrere ineiander verkneuelt.

    VG sabine

  • Hallo zusammen,

    Könnte das der weisse stoppelpilz sein. Im Boden hat er weiss gewirkt. Jetzt am Tisch sieht er etwas gelblich aus, wie ein blasser semmelstoppelpilz. Riecht angenehm weiss aber nicht nach was. Kostprobe angenehm. In der Fundstelle im nadelwald waren ca. 15 Stück auf 1m2 mehrere ineiander verkneuelt.

    VG sabine

    Moin

    Mein Vorschlag, diesen Fund mit auch mit ALBATRELLUS SUBRUBESCENS zu vergleichen.

    BG Markus

    Mit besten Grüssen, Markus

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrs Freigaben.

    Eine zuverlässige Bestimmung sowie die Freigabe zu Speisezwecken kann nur durch geprüfte Pilzsachverständige / Kontrollstelle freigegeben werden. Danke

  • Hallo Sabine,

    bei deiner Anfrage passt etwas nicht. Die Pilze in Beitrag 1 und 3 haben eindeutig Poren - ich habe die Bilder von der Unterseite hochvergrößert. Dagegen hat der Pilz in Beitrag 5 Stacheln auf der Unterseite. Schlussfolgerung: du zeigst uns verschiedene Arten, die wohl nebeneinander gewachsen sind.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Können die ineinander verwachsen. Hab nochmal das kleine Stück fotografiert. Blau zeigt lange Röhren/Poren rot klein. Kommt anscheinend auf den Blickwinkel ob groß oder klein.

    Hallo Markus,

    habe verglichen. Von den Bildern her könnte er es sein. Allerdings verfärbt er sich nicht.

    BG Sabine

  • Hallo Sabine,

    bei deiner Anfrage passt etwas nicht. Die Pilze in Beitrag 1 und 3 haben eindeutig Poren - ich habe die Bilder von der Unterseite hochvergrößert. Dagegen hat der Pilz in Beitrag 5 Stacheln auf der Unterseite. Schlussfolgerung: du zeigst uns verschiedene Arten, die wohl nebeneinander gewachsen sind.

    FG

    StephanW

    Hallo Stephan,

    wenn 2 Arten, dann sehr sehr ähnlich. Habe mehrere Exemplare, sehen alle gleich aus. Hab leider nur Handyfoto. Blau sehen lang aus, rot kurzKönnte am Blickwinkel liegen, ob "Röhrenstoppel" lang oder kurz sind. Bilder vom gleichen Pilzstück. Auf jeden Fall wie ihr sagt, kein Semmelstoppelpilz. Habe mit Albatrellus subrubescens verglichen. Schafpilz: Er verfärbt sich nicht. Inzwischen duftet es nach Parfumerie. Wird auch nach längerem "lutschen" nicht bitter.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    BG Sabine

  • Nochmal zum Thema. Die Pilzsuchmaschine findet ihn unter dieser Bezeichnung nicht. Hatte direkt gegoogelt.

    BG Sabine

  • Probiere es mal mit Albatrellus ovinus oder Scutiger ovinus oder vielleicht auch Scutiger subrubescens. Das ist ein Pilz, der immer mal wieder (alle Nase lang?) anders heißt.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Stephan,

    hab alle Begriffe versucht, vergebens. Eingabe Schafporling kommt er mit der Bezeichnung ALBATRELLUS SUBRUBESCENS; wie Du am Anfang geschrieben hast. Verflixte Technik.

    Danke für die Geduld.

    VG Sabine

  • Hallo Stephan,

    hab alle Begriffe versucht, vergebens. Eingabe Schafporling kommt er mit der Bezeichnung ALBATRELLUS SUBRUBESCENS; wie Du am Anfang geschrieben hast. Verflixte Technik.

    Danke für die Geduld.

    VG Sabine

    Hallo Sabine.

    Hast Du im 123 Pilze de gesucht?

    Die Möglichkeit, dass du die lateinischen Namen nicht abrufen kannst, besteht vielleicht daran, dass vor der Eingabe der Bezeichnung auf LAT AN gewechselt werden sollte.

    BG Markus

    Mit besten Grüssen, Markus

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrs Freigaben.

    Eine zuverlässige Bestimmung sowie die Freigabe zu Speisezwecken kann nur durch geprüfte Pilzsachverständige / Kontrollstelle freigegeben werden. Danke

  • Ja im 123. Bei Eingabe schafporling sind dann auch die lat. Namen. Nur mit diesen nicht suchbar. Wie wechsle ich auf lat an? Vorher eintippen?

    Hello.

    JA, das geht recht einfach. Mit Mauszeiger auf LAT AN und Farbe wechselt auf dunkel Grün / gleicher Vorgang um diesen zu deaktivieren, Farbe wechselt wieder auf Hell.

    Habe die Erfahrung gemacht, die Namen erst nach der Umstellung einzugeben, weil die Daten nicht übernommen werden.

    Weiterer Tip, sämtliche Eingaben welche vorher in der Such- und Bestimmungsmaske eingegeben wurden, mit RESET zurückzustellen.

    Lila- Rötlicher Button unten rechts der Bestimmungssymbolen.

    BG Markus

    Mit besten Grüssen, Markus

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrs Freigaben.

    Eine zuverlässige Bestimmung sowie die Freigabe zu Speisezwecken kann nur durch geprüfte Pilzsachverständige / Kontrollstelle freigegeben werden. Danke