Hallo, Besucher der Thread wurde 4,6k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Wandertip Niebelungensteig

  • Wir waren am Wochenende 2 Tage auf dem Niebelungensteig unterwegs. Hier mal ein paar Fotos mit der Empfehlung an alle die gerne Wandern diesen Weg auchmal zu gehen.



    Baumpilz (noch nicht bestimmt)



    Felsenmeer/Reichenbach



    Gabs gleich zweimal, wechselhaftes Wetter hat auch was gutes



    Kletterfelsen Hohenstein



    Nein, ehrlich die Jacke auf dem Rucksack ist nicht rot...und warum muss ich die eigentlich tragen, ist doch nichtmal meine



    Wofür so ein Heilkräutergarten alles gut ist





    Bestimmung folgt hoffentlich bald





    Bestimmungsversuch folgt (Tintlinge denke ich, aber welche?)



    Endlich mal eine Morchel ;-), wenn auch nicht ein der Gesucht - stank bestialisch. Stinkmorchel (Phallus impudicus)



    Sowas sollte es öfter geben. Leider führte der Weg nur noch an einem Schild vorbei, dort wurde dann detailiert Birkenpilz und Birkenrotkappen erläutert.


    Es gab noch ohne Ende Baumpilze, aber leider mussten wir ja auch voran kommen, so dass ich nicht alles fotografieren konnte.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

  • Hallo, Thomas!


    Wenn du auf edit klickst, hast du ja unten die Liste mit deinen Bildern.
    Um die Bilder im Text einzubinden, musst du erst die Stelle oben im Textfenster markieren, wo das Bild erscheinen soll, dann unten in der Liste der Attachments ganz rechts auf "in den Beitrag einfügen" klicken, und du hast das Bild nachher im Text und nicht im Anhang.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo ThomasL,


    schöne Impressionen, danke. In welchem konkreten Zusammenhang steht der Nibelungensteg zur Nibelungensage?


    Wenn du die Bilder beschriften willst, musst du das gleich nach oder vor dem Hochladen tun oder nachträglich über die Funktion bearbeiten (EDIT). Durch Leertaste erreichst du Zwischenräume zwischen den Bildern und kannst darin schreiben.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo ThomasL,


    sehr schöne Naturaufnahmen hast Du uns gezeigt :agree:


    Ich habe mal ein bißchen bei Tante Google geschaut und diesen Link gefunden:


    http://www.wanderkompass.de/Deutschland/nibelungensteig.html


    Da kann man ja wandern ohne Ende, genau wie hier in Niederbayern u.a. der Goldsteig, Europäische Fernwanderweg u.v.a.


    Schön, dass es dort auch einen Pilzwanderweg gibt.


    Wie man Bilder beschriftet, haben Dir ja schon Pablo und Veronika geschrieben.

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Erstmal vielen, herzlichen Dank für die Tips bezüglich Bilder einfügen. Ich hatte es so schon versucht allerdings ohne Erfolg. Scheint aber an meiner IE Version oder den Sicherheitseinstellung zu liegen. Es kommt immer "Fehler auf der Seite". Muss es mal mit Firefox versuchen.


    Bezüglich Zusammenhang mit den Niebelungen: Diese zogen, gemäß der Sage, von Worms aus zur Jagd in den Odenwald. Dort tötete Hagen dann Siegfried an einer Quelle. Und da, dies ideall für den Tourismus ist, gibt es so einige Siegfriedsquellen im Odenwald. ;-) Einige davon liegen auf dem Weg. Am Ende des ursprünglichen Niebelungensteigs, in Grassellenbach, liegt die bekannteste davon (laut Prospekt).
    Inzwischenzeit wurde der Steig aber verlängert.
    Den ursprünglichen Streckenabschnitt bin ich vor einigen Jahren schonmal als Tagestour gelaufen und jetzt mit meiner Frau als 2-Tagestour. Es dürfte auch der interessanteste Abschnitt sein, da entlang dieser Strecke viele Höhenpunkte liegen.


    Sigi:
    Von HP aus einfach mit dem Zug nach Zwingenberg, dann in 1 oder 2 Tagen nach Grassellenbach und von dort bequem mit Bus und Bahn zurück.
    Der Goldsteig sieht auch sehr reizvoll aus, als nächstes geht es aber erstmal ins Gebirge.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

  • Hallo, Thomas.


    Mit InternetExplorer gibt es immer Probleme. Das kenne ich auch aus anderen Foren, der Explorer hat oft Probleme. Ich kenne keine Version von IE, die nicht im vergleich schlecht wäre.
    Ich frage mich auch, warum Microsoft nicht entweder einen funktionierenden Browser entwickelt, oder es einfach ganz bleiben lässt.
    Das aber nur am Rande, es hat ja geklappt und sieht super aus.


    Der erste Pilz (unbestimmter Baumpilz) ist ein Zunderschwamm (Fomes fomentarius).
    Der braune mit dem eingerissenen Hut sollte ein Breitblatt (Megacollybia platyphylla) sein.
    Die beiden jungen Wulstlinge danach sind interessant, müsste man aber genauer untersuchen. Kommt aber wahrscheinlich auch nichts anderes raus als Amanita excelsa (Grauer Wulstling).
    Die Tintlinge gehören in die Artengruppe um den Glimmertintling (Coprinus micaceus). Fiese Gattung, ohne Mikroskop kommt da nichts sicheres raus.



    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    ja, bei MS gibt es so einges was man nicht verstehen kann ;-)


    ganz vielen Dank für die Bestimmung.
    Den Zunderschwamm kenne ich von Expermienten (Zunder), allerdings nur kleinere Exemplaren, hätte nicht gedacht, dass der so groß wird, muss mich mit dieser Art wohl doch mal wieder näher beschäftigen.
    Breitblatt muss ich gleich mal nachsehen, kannte ich noch gar nicht.
    Die Wulstlinge würden mich auch näher interessieren, leider komme ich da nicht so schnell wieder hin. Ich hatte sie leider auch nicht näher betrachtet, wir waren gerade wieder am aufbrechen als ich sie entdeckte. Hier ist nicht zufällig jemand, der diese Woche noch ans Felsenmeer kommt? Die sind direkt oben an der Kioskhütte. :-)
    Das mit den Tintlingen hatte ich schon befürchtet. Irgendwann muss ich doch noch in die Bestimmung mit Mikroskop eintauchen.


    Viele Grüße
    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.