Champignon im April?

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema, welches 1.631 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (21. April 2023 um 21:07) ist von StephanW.

  • Hallo zusammen,

    den abgebildeten Pilz habe ich heute bei mir im Garten in Gelsenkirchen gefunden.
    Für mich ein sicherer Champignon, nur habe ich so früh im Jahr noch nie einen Champignon gefunden.

    Was meint Ihr?

  • hallo

    In einigen Literaturen ist der Stadt – Champignon (Agaricus bitorquis) bereits vom Mai an anzutreffen. Hier in diesem Fall kann ich die genaue Art nicht festhalten, ausserdem wäre es noch interessant wie das Schnittbild aussieht -> Rötende Art? Und ob es in deinem Garten etwas geschützt ist, bzw. Überdacht oder so hilft auch für die frühzeitige fruktifizieren. BG Andy

  • Hallo,

    ein Champi ist das mit Sicherheit aber frage mich blos nicht zu welcher Art der gehört. Ein früh im Jahr erscheinender Champi ist Agaricus altipes.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • ich danke für Eure Antworten. Das hat mich bestätigt.

    Für heute ist der Verzehr geplant. Im Anschnitt ist keine Rötung zu erkennen

    Es muss auch keine urbane Art sein. Über den Umweg Waldpilz > Pilzreste > Kompost > Garten haben wir in zwei Jahrzehnten manche Pilze im Garten angesiedelt. So früh im Jahr jedoch noch nie Champignons im Garten gesehen.

    lG Wolfgang

  • Hallo

    Meine Meinung soll keine Verzehrfreigabe sein. Auf mich macht der Fruchtkörper kein guten bzw. Frischen Eindruck.

    BG Andy

  • Hallo,

    ich sehe bei dem nichts was mich zum Verzehr animieren könnte. Wenn Du unbedingt Champis verköstigen möchtest dann kaufe dir lieber welche im Supermarkt. Es gibt übrigens auch giftige Champignons.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • ich danke nochmals! Die Warnung haben wir zu spät gesehen. Der Pilz im Schnittbild tatsächlich nicht so weiß wie Zuchtchampignons,

    aber das Fleisch im Schnitt und Biß fest und äußerst delikat 🤤

  • Hallo Franz,

    nach meinen Aufzeichnungen erscheinen 13 Champignonsarten schon ab Mai

    wir haben aber erst April:wink:.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo Wolfi22,

    diesmal ging es gut, aber glaube jetzt nicht, dass das immer gut geht. Du hattest echt Glück.

    Das Erkennungsmerkmal des Giftchampignons, die stark gelb verfärbende Stielbasis, hattest du abgeschnitten, so dass hier niemand erkennen konnte, ob es vielleicht doch ein Giftling war.

    Generell sollte man keine Pilze essen, die man so schlecht kennt, dass man sie in einem Forum anfragen muss.

    Freundliche Grüße

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Generell sollte man keine Pilze essen, die man so schlecht kennt, dass man sie in einem Forum anfragen muss.

    Hallo Stephan,

    Damit hast Du natürlich recht.
    Ich hätte meine Beobachtung besser nicht unter Pilzbestimmung posten sollen.

    In fast 50 Jahren aktiver Pilzbeobachtung und Sammelaktivität habe ich einige verschiedene Champignon-Arten kennengelernt, darunter auch den Giftchampignon, den ich sicher erkenne. Nur halt noch nie so früh im Jahr.

    Keinenfalls ging es mir in meinem Beitrag darum, ob das ein Champignon ist und ob ich den essen sollte.

    Viele Grüße

    Wolfgang

  • Keinenfalls ging es mir in meinem Beitrag darum, ob das ein Champignon ist und ob ich den essen sollte.

    Hallo Wolfi,

    dann war der letzte Halbsatz im Post #7 deplatziert, oder zumindest missverständlich. Aber ich bin sicher, dass du das grundsätzliche Problem erkannt hast.

    Freundliche Grüße

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.