Porlingsbestimmung

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 658 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (23. August 2023 um 10:00) ist von OpTixX.

  • Hallo zusammen,

    auf dem Stumpf einer toten (vermutlich) Fichte fand ich heute mehrere Fruchtkörper.

    Mir gelingt es aber sie nicht zu bestimmen.

    Ich dachte an einen Schwefelporling, dafür passen aber die Poren nicht, sie scheinen mir nicht fein genug.

    Das schnelle Wachstum lässt mich was mehrjähriges ausschließen, vor 3 Wochen waren keine Ansätze sichtbar.

    Hat wer eine Idee oder einen Tipp in welche Richtung ich mich orientieren soll?

    Danke schonmal.

    Edit: Habe gerade den nördlichen Porling gefunden, dieser könnte farblich und vom Habitat passen. Leider habe ich nicht dran gerochen.

    Gruss Oliver

  • Hallo Oliver,

    das könnten Buckelporlinge werden.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Oliver,

    ich denke, bei den gelblichen Knubbeln handelt es sich eher um junge Exemplare des Nordischen Porlings bzw. Nordischen Schwammporlings (Climacocystis borealis). Dieser bevorzugt auch Nadelhölzer, während die Buckeltramete bzw. der Buckelporling hauptsächlich an Laubholz vorkommt.

    VG Sepp

    Edit: Sehe gerade, du hast den Nördlichen Porling in deinem Edit inzwischen bereits angemerkt, damit bist du meines Erachtens bereits auf der richtigen Spur.

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo zusammen

    Ich wäre auch für den Nördlichen Schwammporling - Climacocystis borealis, der kommt bei uns auch häufiger vor. Hier ein paar Fotos:


    Kleiner Scherz am Rande: Bei Pablo Beorn heisst der Pilz übrigens Nerdischer Porling. ^^

    LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.

  • Hallo Zusammen

    Dieser Porling in Eingangstread ist kein Nordischer Schwammporling. Und ich bin fast überzeugt, dass diese FK auf Laubholz -> Fagus fruktifizieren.

    Vergleiche doch mal damit -> sieht meinem gefunden Fund sehr ähnlich.

    ->Antrodiella serpula

    Antrodiella serpula (= hoehnelii) (Spitzwarzige Tramete) ? - Pilzbestimmung u. Bestimmungshilfe - Pilzforum.eu

    BG Andy

  • Hallo Andy

    Dieser Porling in Eingangstread ist kein Nordischer Schwammporling. Und ich bin fast überzeugt, dass diese FK auf Laubholz -> Fagus fruktifizieren.

    Interessant. Kannst du bitte erklären, an was du das festmachst, bzw. wie du den Nordischen Schwammporling ausschliessen kannst.

    Danke im Voraus und LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.

  • Hallo Oliver

    Noch eine wichtige Frage, wie war die Konsistenz? Weich wie ein Schwamm, oder etwas härter wie eine junge Tramete?

    Sind die FK viel grösser geworden, als im Startbeitrag?

    -> ibex gute Frage lassen wir mal meine Fragen beantworten, das Bild von Oliver sah sehr ähnlich aus wie mein Fund -> welchen wir dann als Antrodiella serpula bestimmt haben.

    BG Andy