In schlechten Pilzzeiten findet man die Interessantesten Pilze

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 527 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (1. Oktober 2023 um 10:32) ist von Heuler22.

  • Hallo

    Eigentlich wächst nichts. Nur an einigen besonderen Biotopen ist mal etwas zu finden. Ich habe ja noch viele Pilze auf der Wunschliste. Einen konnte ich gestern streichen.

    Wurzelnder Bitter-Röhrling (Caloboletus radicans)

    Er bläut gut, aber nicht lange

    Wie nennt man das "Netzähnliche" an der Stielspitze?

    Schöne Verfärbung!

    Die Verfärbung hält nicht lange vor!

  • Hallo Uwe

    Was für eine Creme, weissfarbene Hutfarbe -> schon fast ein Albino 😉

    Meinst du es gibt einen mykologischen Begriff für die Netzzeichnung an der Stielspitze? BG Andy

  • Hallo Uwe,


    ich habe irgendwie das Gefühl, dass der wubi dann erscheint, wenn es a Trocken ist und b heiß.


    Ich freu mich für Dich, wenn Du ihn jetzt gesehen hast. Und dann auch noch in fast weiß.


    Liebe Grüße


    Murmelchen

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hallo Murmel,

    ich habe irgendwie das Gefühl, dass der wubi dann erscheint, wenn es a Trocken ist und b heiß.

    das stimmt jetzt nicht so wirklich aber zumindest muß es schon sehr warm sein. Die kamen bei mir Anfang August in Massen und da war es sehr nass. Mit Trockenheit kommt er aber auch gut zurecht.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten