Sehr schöner Schleierling im Nadelwald gefunden

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 663 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. Oktober 2023 um 17:22) ist von Der Baumi.

  • Liebe Pilzfreunde, heute fand ich ganz viele sehr schöne Schleierlinge im Nadelwald. An diese Pilzgruppe habe ich mich noch nicht so rangetraut. Wer kennt sich aus? Wer kann mir sagen, um welchen Pilz es sich hierbei handelt.

    Die Farbe des Sporenpulvers ist zimtfarben, die Pilze sind blaß blau gefärbt. Vorkommen im Nadelwald. Viel Freude mit den Bildern. Leider sind einige Bilder etwas schwach belichtet.Ich bedanke mich für eure Einschätzung im Vorraus

    Der Baumi

  • Hallo

    Wie war den der Geruch? Wie sieht der Querschnitt aus -> Farbe des Fleisches.

    Rein makroskopisch könnte dieser hinkommen - > Bocks-Dickfuß (Cortinarius camphoratus).

    BG Andy

  • Hallo

    Wie war den der Geruch? Wie sieht der Querschnitt aus -> Farbe des Fleisches.

    Rein makroskopisch könnte dieser hinkommen - > Bocks-Dickfuß (Cortinarius camphoratus).

    BG Andy

    Lieber Andy,


    Meinst du, könnte hier vielleicht auch der braunviolette Cortinarius anomalus in Betracht gezogen werden? Geruch und Schnittbild könnten natürlich hilfreich sein.

    Beste Grüsse

    Corinne

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben.
    Zur Pilzbestimmung für Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Hallo Corinne, würde ich auch nicht ausschliessen, aber ja Geruch und Querschnitt hilft schon etwas einzugrenzen. BG Andy

  • Lieber Andy

    Danke dir, vielleicht kann uns ja Baumi die Angaben noch nachreichen, wenn die FK noch vorhandenen sind? Der Geruch von Cortinarius camphoratus ist ja sehr prägnant.


    Beste Grüsse euch

    Corinne

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben.
    Zur Pilzbestimmung für Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Mein erster Gedanke war der Purpurfleckige Klumpfuß.

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • Hallo

    Mein erster Gedanke war der Purpurfleckige Klumpfuß.

    Dafür würde mir unter anderem die Hutfarbe nicht gefallen und zudem hat dieser eine gerandete Knolle (Klumpfuss) und nicht wie oben zu sehen einen keuligen Stiel.

    Durch das blasse violett hätte ich ja eigentlich an den Weissvioletten Dickfuss - Cortinarius alboviolaceus gedacht, dieser wächst aber eigentlich im Laub- und Mischwald (Eichen, Rotbuchen, Birken). Ich sehe oben zumindest Blätter auf den Fotos, daher glaube ich nicht an einen reinen Nadelwald. Ähnlich und besonders bei Fichten zu finden wäre sonst auch noch der Violettgraue Dickfuss - Cortinarius violaceocinereus oder auch der von Corinne genannte Braunviolette Dickfuss - Cortinarius anomalus agg. oder natürlich auch der von Andy genannte Bocksdickfuss - Cortinarius camphoratus (für den eine kurze Geruchsprobe genügt hätte). Falls aber irgendwo Laubbäume standen, wäre mein Favorit der Weissviolette Dickfuss - Cortinarius alboviolaceus.

    Leider sind die Angaben für eine Schleierlingsbestimmung sehr dürftig. Ein Schnittbild und eine Geruchsangabe sind normalerweise das mindeste, was vorhanden sein sollte.

    LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.

  • Vielen Dank für deine Einschätzung. Die Pilze habe ich in einem ziemlich dichten Nadelwald gefunden, teilweise stehen da xach ganz vereinzelt einige Birken. Geruchsprobe wäre hilfreich gewesen, nur leider komme ich da erst nächste Woche erst wieder hin. Herzliche Grüße

    Der Baumi