Bitte um Hilfe beim Identifizieren

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 466 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (13. Oktober 2023 um 09:41) ist von Murmel.

  • Hallo

    Kann jemand helfen die zwei zu identifizieren?
    Beim ersten vermute ich einen Steinpilz und würde etwas giftiges eiskalt ausschließen (schlecken ob sehr bitter, aber vermutlich eher sicher), aber beim zweiten bin ich ziemlich ratlos. Einen so prägnant langen Stiel in Kombination mit dem recht dunklen Sporengeber finde ich in eurer Pilzsuche nicht. Evtl. Sand- oder Zirbenröhrling?

    Gefunden auf einer Wiese in der südlichen Pfalz, sandiger Boden, zwischen einer Fichte und einer Kiefer, nahe eines kleinen Gewässers.

    Ich wäre für jeden Tipp dankbar.

    Schönen Gruß

    Pilz 1 (Steinpilz?) Stiel:

    Pilz 1 Kappe:

    Pilz 2 Stiel:

    Pilz 2 Kappe:

  • Also schlecken würde ich an beidem nicht mehr alleine angesichts des Zustands...auch nicht in gegarter Form. Es sollten ein Steinpilz und irgendeiner der Rauhfußröhrlinge sein.

    Ich musste heute auch leider wirklich viel im Wald stehenlassen, weil es zu weich war.

  • Vielen Dank erstmal.

    Ich habe an keinem mehr geleckt. Beim anschneiden der meisten Pilze haben Maden darum gebeten das Licht wieder auszumachen. Sie sind dann auf dem Kompost gelandet

  • Guten Morgen zusammen,


    ja die Maden sind dieses Jahr oft in Boletus edulis. Sehr ärgerlich. Bei uns gibts dieses Jahr eh schon soooo wenige. Und dann sind sie vermadet. Maronen genau das gleiche.

    Zum Glück kennen wir noch andere Esspilze. Die meisten Leute hier kennen nur diese 2 Ende Gelände. Das ist unser Vorteil. Und ich fotografiere auch andere Pilze als Esspilze. Wir haben also unseren Spaß im Wald.


    Liebe Grüße


    Murmelchen

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

    3 Mal editiert, zuletzt von Murmel (13. Oktober 2023 um 16:21)