Erlengrübling?

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 650 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (16. Oktober 2023 um 19:58) ist von Myzelio.

  • Hallo zusammen,


    ich glaube ich habe heute einen Erlengrübling? gefunden.

    Fundort: Nadelwald, eingestreue Laubbäume, Moos, saurer Boden, lockerer Boden,

    Hut: Durchmesser 5 cm, grünbraun, filzig, etwas wellig, durch ein kleines Ästchen, die Huthaut geht etwas über den Hutrand drüber,

    Geruch: erst pilzig, dann irgendwie unangenehm,

    Röhren: auf den ersten Blick könnte man meinen, es seien Röhren, dann sieht es aber aus wie ganz feiner Gries, der auf der Hutunterseite liegt, haben so ungefähr gelbrötliche Farbe, keine scharfe Abgenzung zur Stielspitze

    hin, auf Druck nur gaaaaanz dezent dunkler werdend, an der Stielspitze ein wenig herablaufend,

    Stiel: gelb-rötliche Farbe, kompakt, 5 cm hoch, Stielbasis schmäler werdend,

    Fleisch: sehr fest, leicht rosalicher Farbton,


    Schnittbild wurde zu Hause gemacht, aber bei TL.


    Was meint Ihr? Ist das ein Erlengrübling? Oder etwas anderes? Wenn ja, was?


    Danke fürs Helfen, ich bin sehr verunsichert. Es wäre ein Erstfund für mich, wenn ers wäre.

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hallo Murmel

    Jetzt verunsicherst du mich auch grad. Ich seh den regelmässig - immer an der gleichen Stelle. Und bei mir hat der eigentlich keine Rottöne. Die Röhren sind recht intensiv gelb und blauen. Das Fleisch sollte glaub auch etwas blauen. Das passt für mich nicht hier. Aber was könnte es sonst sein? Ich weiss grad gar nicht weiter.

    LG Endo

  • Hallo Endo,


    und das verunsichert mich auch gerade sehr. Ich habe nämlich keine Erle gesehen. Jedenfalls nicht bewußt.

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Hm, und mit den Porlingen (Semmel, Ziegenfuss, Rötender Schafporling), die ich grob in Betracht gezogen habe, stimmt das Teil irgendwie nicht überein. Warten wir auf die wahren Expert:innen (die sind wohl grad beim Essen)! Vielleicht liegt ja auch ein Pilzbefall der Fruchtschicht vor?

    LG

  • Hallo zusammen

    Hat der wirklich Röhren? Im Schnittbild sieht man kaum welche. Könnte sonst irgendwas anderes sein, wo die Fruchtschicht ein Opfer der Schnecken wurde.

    Gruss Raphael

  • Hallo zusammen,

    ja ich dachte auch erst, es wären Röhren. Aber es sind doch sehr wahrscheinlich nur Poren. Und somit wäre der Erlengrübling aus dem Rennen.

    Ich hatte aber auch von den in Frage kommenden Porlingen noch nicht einen davon gesehen.

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • ja ich dachte auch erst, es wären Röhren. Aber es sind doch sehr wahrscheinlich nur Poren.

    Auf deinen Fotos ist das nicht ganz klar. Schau doch mal mit einer Lupe.

    Oder hat Raphael recht mit der Idee von regelmässigem Schneckenfrass? Mindestens dies müsste eigentlich zu klären sein ;)

    LG Endo

  • Guten Abend,

    ich habe wirklich keine Ahnung. Hab gerade gedacht, ob der Pilz vom Steinreizker (Grünen Schmarotzerpustelpilz) besetzt sein kann? Habe das aber noch nie gesehen und es ist nur eine Idee...

    Herzliche Grüße!

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe mit einer Lupe geschaut. Daher fiel mir es auch sehr schwer zu breschreiben, was ich gesehen habe. Was Dümmeres als die Sache mit dem Gries, ist mir nicht eingefallen. Jammer. Ich hatte noch nicht einmal die Porlinge auf dem Schirm, so hat mich das Irritiert. Und die fehlende Erle auch.

    Der Schimmelbefall kommt jetzt immer mehr in Frage.

    Danke für Eure Meinungen.

    Liebe Grüße

    Murmelchen

    Von mir gibts hier im Forum auch keine Verzehrfreigabe.

  • Kein Problem, Murmelchen, vielleicht gibts ja in deinem Gebiet nochmal ein paar neue Erlengrüblinge (wobei... bei dieser Kälte jetzt...), dann können wir in Ruhe wieder schauen. An "meinem" Standort (Auenwald) wachsen zwischen August und Oktober eigentlich die ganze Zeit ein paar ...und manchmal auch ganz viele :)

    LG Endo