Tonweißer Schüppling

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 472 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (15. November 2023 um 13:35) ist von ReikeT.

  • Hallo Pilzfreunde

    In einem Buchenwald mit Kiefern, Eichen, Erlen und Birken, fand ich am Wochenende eine Kollektion Tonweiße Schüpplinge Pholiota lenta.

    Vielleicht auch interessant für die beiden parallel Threads zu Tonweißer Schüppling vs. Tonblasser Fälbling.. ich verlinke dort Mal.

    Viele Grüße

    Reike

  • Bei deinen Exemplaren sieht man die Schuppen am Hut gut, daher Tonweißer Schüppling her eindeutig. Meine Exemplare haben keine erkennbaren Hutschuppen, obwohl sie in ähnlichem Alter sind.

    Vielleicht ist bei mir der Tonbasse Fälbling tatsächlich wahrscheinlicher, wie Andy und Stephan sagen.

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • He Mister X

    Ja genau. Ich war mit einem PSV unterwegs, sonst wäre ich mir im Wald ehrlich gesagt auch nicht sicher gewesen, gerade bei den älteren Exemplaren mit weitestgehend abgewaschenen Schuppen.

    Viele Grüße

    Reike

  • Hallo

    Ja da sieht man nun die Schüppchen. Eine 1 zu 1 Gegenüberstellung wäre super wenn jemand beide mal findet. Ich gebe mir auch Mühe. BG Andy