Hallo, Besucher der Thread wurde 4,8k mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Blutroter Röhrling?


  • Leider nur ein Bild, Röhrenmündung war gelb.


    PS: Wenn es einer ist, ärgere ich mich, dass ich ihn nicht stehen gelassen habe. Unter http://www.123pilze.de/DreamHC…ad/BlutroterRoehrling.htm steht der als sehr selten.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

  • Zitat

    Ja, so ganz typisch sieht der Pilz nicht aus, ...


    Das ist auch mein Problem, ich konnte nichts wirklich passendes finden.
    Und ja, der hatte wirklich Röhren ;-)
    Er wuchs am Wegrand im Mischwald (im Gras), ich hatte dann sogar noch 2 weitere gefunden, leider ohne Foto da wir einen engen Zeitplan hatten.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo.


    Mal abgesehen davon, daß ich das schon für den Blutroten (Xerocomellus rubellus) halte:
    Es gibt da eine ganze Reihe von Filzröhrlingen, die mit solchen oder sehr ähnlichen Rottönen auftreten können.
    Dazu gehören zB:
    - Xerocomellus armeniacus (Aprikosenfarbener Röhrling)
    - Xerocomellus pruinatus (Bereifter Rotfußröhrling)
    - Xerocomellus ripariellus (Ufer - Filzröhrling)
    Das Anfertigen eines kompletten Schnittbildes gehört zur Bestimmung von Filzröhrlingen schon immer dazu.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Zitat von Uwe pid='12523' dateline='1407181443'

    Also, wenn die Farben realistisch dargestellt sind, dann sollten solche Pilze, wie der Bereifte Rotfußröhrling rausfallen.


    Hallo, Uwe.


    Nö.
    Der kann eben auch absolut blutrot.

    Das geht sogar noch roter als auf diesem meinem Bild, und natülrich auch jung, also mit nicht ausgewaschener Huthaut.
    Hut- und Stielfarben sind bei der Beurteilung von Filzröhrlingen ein nachrangiges Kriterium. Schnittbild ist wichtiger. :wink:
    Aber ich glaube trotzdem noch, daß der oben X. rubellus ist.
    Das ist aber auch eine Erfahrungssache. Allerdings kommen mir bei Filzröhrlingen auch immer mal wieder Kollektionen mit Farben unter, die ich so noch nie gesehen habe. Auch wenn ich die Art schon einige Dutzend mal in der Hand hatte.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Die Farben sind (zumindest auf meine PC) sehr realitätsnah abgebildet.
    Wie gesagt, dass mit dem Schnittbild ärgert mich selbst am meisten. Aber meine Frau war schon 100m weiter und da habe ich nur ein schnelles Bild geschossen und nachdem er nicht in den Rucksack passte weggeworfen.
    :dumb:

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.