Hallo, Besucher der Thread wurde 9,7k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Schmetterlingstramete oder angebrannter Rauchporling?

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    in der Krippe meiner Kinder wurde an einem Kletterstamm ein Pilz gefunden (siehe Bild). Um welchen Pilz handelt es sich?
    Weiß jemand, ob der Pilz entfernt werden muss?


    Danke und viele Grüße, Silke

  • Hallo Silke,
    zuerst mal, gesundheitsgefährdend ist er auf keinen Fall!
    Holz zerstörend schon eher, aber das würde bei diesem Stamm viele Jahre dauern bis er ihn aufweicht und morsch und spröde macht.
    So und zur Bestimmung:
    Da ich die Unterseite nicht gut erkennen kann ist es schwierig:
    Top Tipp Nr. 1: Ein Striegelieger Schichtpilz ...
    Vergleich hier: http://www.123pilze.de/DreamHC…ad/StriegeligeSchicht.htm


    Top Tipp Nr. 2: Eine Schmetterlingstramete ...
    http://www.123pilze.de/DreamHC…Schmetterlingstramete.htm


    Der Rauchgraue Porling ist viel düsterer ...
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/ARauchporling.htm


    .... keine dieser Arten ist giftig, sondern nur extrem zäh und kaum für Kinder interessant - für diverse Kostversuche. :vomit:
    Die Schmetterlingstramete gilt sogar als Heilpilz!


    ....


    Aber sicherlich haben einige Baumpilzexperten hier auch einen guten Kommentar hierzu!

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo Silke,
    Ich tendiere stark zur Schmetterlingstramete. Schichtpilz kanns nicht sein , hat ja deutliche Röhren.
    Entfernen der Pilze ist sinnlos , man entfernt ja nur die Fruchtkörper ,der eigentliche Pilz im Holz bleibt ja , das wäre nur eine optische Maßnahme ,wobei die Pilze an Totholz genauso zur Natur gehören wie das Gras auf dem Boden.
    Gesundheitsgefährdung besteht keine !
    Nur das Holz wird langsam morsch , kann aber Jahre dauern und ist nach solchem Befall auch nicht mehr zu verhindern.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Ja Silke, ich denke es ist eine Schmetterlingstramete!
    Ich hoffe ich liege nicht falsch, weil ich die dunkle Cortexschicht nicht klar erkennen kann.
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/schmett-erl14.jpg

    Pilzliche Grüße aus Passau (östlicher Bayerischer Wald) :wink:


    Wolfgang Bachmeier (Pilzsachverständiger der DGfM)

    Administrator: http://www.123pilze.de


    Wichtig!

    Per Bild gibt es keinerlei Verzehrfreigabe, diese gibt es nur beim Pilzberater oder Pilzsachverständigen!
    Wichtig! Fehlbestimmungen können tödliche Folgen haben!
    Für keinen Pilz lohnt es sich seine Leber oder Nieren zu verlieren!

    Einmal editiert, zuletzt von PilzePassau ()

  • Hallo und herzlich willkommen Silke.


    Heute erst registriert hier un bereits eine Online-Zeit von über 37 Minuten - das lässt ja wohl darauf schließen, Pilze beschäftigen Dich.


    Willkommen im Club :wink:


    Zu Deinem Fund:


    Obwohl ich mit dieser Art schon so meine Probleme hatte, bei der Bestimmung, glaube ich doch im oberen Bereich der nachgelieferten Fotos die so genannte dunkle Cortexzone zwischen Hutrand un Fleisch erkennen zu können, wenn auch nicht so ausgeprägt wie sie sein sollte.
    Daher stimme ich für die [size=3][font="Arial"]Schmetterlingstramete.[/font][/size]



    [size=3][font="Arial"][size=3][size=3][size=3]Eine Gefahr für die Kinder sähe ich allenfalls im Verschlucken kleinster Teile des Pilzes, [/size][/size]eine [size=3]solche besteht aber natürlich auch bei Baumrinde, und allem Anderen was kleine Kinder versuchen in den Mund zu stecken.[/size][/size][/font][/size]



    [size=3][font="Arial"][size=3][size=3][size=3]Es grüßt ganz herzlich
    [/size][/size][/size]
    [/font][/size]

    [size=3][font="Arial"][size=3][size=3][size=3][size=3]Hexenopa Julius[/size][/size][/size][/size][/font][/size]



    [size=3][font="Arial"][size=3][size=3][size=3]P.S.: Vllt wäre ja dieser Baumpilz auch ein willkommener Anlass für Eltern und ErzieherInnen den Kindern die fantastische Welt der Pilze näher zu bringen.
    [/size][/size][/size]
    [/font][/size]

    [size=3][font="Arial"][size=3][size=3][size=3][size=3]Unterstützung dabei kannst Du sicherlich bei örtlichen Pilzvereinen erhalten, oder auch direkt hier im Forum.
    [/size][/size][/size][/size]
    [/font][/size]

    [size=3][font="Arial"][size=3][size=3][size=3][size=3][size=3]Nun wäre es schön, wenn die Deutsche Gesellschaft [size=3]für Mykologie (DGfM) d[size=3]en Ausbildungsgang zum Pilzc[size=3]oach etwas mehr forciert hätte...denn genau dafür wäre ein Solcher zuständig...Kindern unsere Pilze spielerisch näher zu bringen.[/size][/size][/size][/size][/size][/size][/size][/size][/font][/size]
    [size=3][font="Arial"][size=3][size=3][size=3][size=3][size=3][size=3][size=3][size=3][size=3]Interessantes zum [size=3]Thema Pilzcoach gibt es hier zu lesen[/size][/size][/size][/size][/size][/size][/size][/size][/size][/size][/font][/size].


    Entschuldigung, die Formatierung ist etwas durcheinander geraten.

  • Vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe!


    Die Idee mit dem Pilzverein und dem spielerischen Heranführen der Kinder werde ich auf jeden Fall weiterleiten. Meine Kinder sind zwar noch zu klein (2Jahre), aber die Kinder aus dem Kindergarten haben evtl. Spaß daran!


    Werde mich auf jeden Fall mal informieren.


    Nochmals danke!!


    Silke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.