Hallo, Besucher der Thread wurde 7,1k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Speisepilze im November

  • Hallo Pilzfreunde,
    eigentlich wollten wir nur in den Wald gehen um die bunte Vielfalt der herbstlichen Holzpilze zu betrachten. Judasohren (1) und Austernseitlinge (2) haben wir erwartet. Die Pfifferlinge (3) haben uns überrascht. Da waren noch einige Semmelstoppelpilze, und die bereits gealterten Herstrotfußröhrlinge (4) verblieben auf ihrem Platz. Schließlich kam doch einiges in die Pfanne.
    Grüße aus dem Wienerwald,


    Othmar



    Austernseitling auf liegendem Buchenstamm


    Pfifferlinge im Buchenlaub



    Herbst-Rotfußröhrling


    Für ein Pilzrisotto

  • Zitat von Donna Wetter pid='18519' dateline='1416425420'

    Moin Othmar, tolle Fotos! Judasohren kenne ich nicht, sind sie wirklich so samtig? Hab heute auch Pfifferlinge und Rotfüßchen bei Buchen gefunden, geschätzte 2000km weiter nördlich an der Ostsee. Dazu Butterpilze und Frostschnecklinge nebeneinander, verrückt irgendwie.


    Hallo
    Judasohreh sind so samtig an der Außen/Oberseite. Aber wir sind doch nur etwas mehr als 1000 Km entfernt. Butterpilze und Frostschnecklinge dicht beieinander ist im milden November normal. Auch könnten sich noch Violette Rötelritterlinge und Schwarzfaserige Ritterlinge dazu gesellen!

  • Hallo Donna Wetter,
    Judasohren, Auricularia auricula-judae wachsen vorwiegend im Herbst und Winter vorwiegend an abgestorbenen dicken Holunderstämmen, aber auch an altem Holz von Rotbuchen oder Bergahorn. Sie werden getrocknet und vor Gebrauch in lauwarmem Wasser aufgequollen; dann kommen sie in heißes Öl in die Wokpfanne, wo sie gemeinsam mit Gemüse zubereitet werden. Dazu gibt es Reis oder chinesische Nudeln mit Fleisch.


    Man kriegt sie auch mit verschiedenen Speisen im China-Restaurant.


    LG


    Othmar

  • Zitat von Othmar pid='18522' dateline='1416426161'

    Man kriegt sie auch mit verschiedenen Speisen im China-Restaurant.


    LG


    Othmar


    Schmecken zwar nach nix, gehören aber einfach dazu.
    Leicht knackig beim Zerbeissen, ich mag sie.


    Servus, da monaco.


  • Hallo
    Stimmt genau. Ist mein Winter- Lieblingspilz!
    http://elvira-und-uwe.de/wichtiges%20%FCber%20judasohren.pdf

  • Hallo Elvira und Uwe,
    euer Kochvorschlag mit den schönen Bildern sollte weiter empfohlen werden. Ja es stimmt, sie blasen sich auf wie ein Luftballon und explodieren dann. Das ksnn man durch den Glasdeckel unseres Woks gut beobachten.
    Zur Dokumentation der Wachstumsbedingungen der Judasohren noch ein Bild aus dem naturnahen Buchenwald westlich unserer Großstadt. Wir finden sie immer wieder auch an altem Buchenholz.
    Grüße aus dem Wienerwald
    Othmar


  • Die Judasohren haben zwar keinen nennenswerten Eigengeschmack aber die selbst gesammelten nehmen sehr stark den Geschmack des restlichen Essen an. Sehr lecker in chinesischen Gerichten.
    Schön zu hören, dass die wieder am kommen sind - meine Vorräte sind ziemlich leer.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Zitat von ThomasL pid='18574' dateline='1416535906'

    Die Judasohren haben zwar keinen nennenswerten Eigengeschmack aber die selbst gesammelten nehmen sehr stark den Geschmack des restlichen Essen an. Sehr lecker in chinesischen Gerichten.
    Schön zu hören, dass die wieder am kommen sind - meine Vorräte sind ziemlich leer.


    Moin Thomas,


    das mit dem Eigengeschmack ist klasse. Ich nutz das insofern aus, als dass ich die getrockneten Öhrchen vorher mal so mindestens 12 Stunden in Soja-Sauce einlege. Das schmeckt total lecker...:)


    Ich freue mich ebenfalls über die Meldung, dass die Öhrchen wieder sprießen, denn in unserer Region gibt es an vielen Stellen jede Menge Hollunder. Wär doch gelacht, wenn da nicht jetzt auch mal ne Ernte dabei wär...

    Grüße aus dem schönen Niederrhein,


    Ralf


    P.S.: Ich bin immer noch Anfänger, rate nur mit und lerne...:happy:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.