Hallo, Besucher der Thread wurde 3,6k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Stockschwämmchen ?

  • Moin,
    eigentlich sollte es nur ein hübsches Foto von einem Stockschwämmchen werden (in der Nähe von Hartenholm, Schleswig-Holstein). Beim Bearbeiten fiel mir jedoch auf, dass die Färbung des Hutes verkehrt herum ist: Außen hell und in der Mitte dunkel. Obwohl es sich um einen dort verbreiteten Pilz handelt, konnte ich ihn nicht in der Datenbank finden (hatte ihm leider auch nicht unters Hemd geguckt...).


    Erkennt ihn jemand?


    Danke & Gruß,


    Lupo.hh




  • Hallo,
    Wenn ich mir die Stiele so anschaue , könnte es auch der Natternstielige (Gesellige) Schwefelkopf sein.
    http://www.123pilze.de/DreamHC…stieligerSchwefelkopf.htm
    Gesellig scheint er ja zu sein.......aber ohne einen Blick unters Röckchen könnte man auch einen Schotten für ein Mädel halten.
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

    Einmal editiert, zuletzt von Norbert ()

  • bin auch eher für Hypholoma fasciculare


    die Hutoberseiten können farblich schon sehr richtung Marille/rötlich gehen. Und je nachdem was die Kamera noch ausgleicht, wirkt das auf dem Foto rötlicher als es ist. Entscheidend sind die grünlichen Lamellen an der Unterseite. Hellgrün bis olivgrün.


    Bei meinem Bildern ist das ein und derselbe Fund in verschiedenem Licht. Und man sieht auf unteren die grünlichen Lammellen, die bei Druck noch etwas dünkler werden.
    Eine minimale Natterung spricht nicht gegen den Hf.


    LG Fred

  • Vielen Dank für Eure Hinweise. Schwefelkopf - schon mal gehört... Die Bilder in der Datenbank sind leider nicht so aufschlussreich, ich habe ihn darin nicht erkannt. Da müssen wir mal aushelfen, glaube ich.
    Liebe Grüße,
    Lupo.hh

  • Hallo!


    Ich sehe das wie Jörg mit dem Hypholoma fasciculare (Grünblättriger Schwefelkopf). Die rot-orange Färbung ist für die Art nicht ungewöhnlich.
    http://wikigrib.ru/img-gribs/l…nok-serno-zheltyj-01.jpeg
    Meistens wird er deshalb für den Ziegelroten gehalten, welcher aber eben ziegelrot ist und robuster und normalerweise nicht in dieser Anzahl Fruchtkörper wächst.


    Zitat


    Beim Bearbeiten fiel mir jedoch auf, dass die Färbung des Hutes verkehrt herum ist:.....


    Das Bestimmen geht eben doch schon am Fundort los und nicht zu Hause am PC.
    Warum kann man bei solch einer Anzahl von Fruchtkörpern nicht mal einen genauer anschauen? Wenigstens nach Ring und Schüppchen, wenn man meint, dass es Stockschwämmchen sind.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • 'N Abend, Ingo,
    hinterher habe ich es auch bedauert, nicht genauer hingeschaut zu haben. Allerdings lasse ich die Pilze zumeist unangerührt, wenn ich sie nicht ernten will. Vielleicht erfreut sich ja noch der Nächste dran...
    LG,
    Lupo.hh

  • Hallo,


    der Ziegelrote Schwefelkopf sieht schon ein wenig anders aus.



    Leider habe ich keine Bilder von den Lamellen. Das muß ich unbedingt nachholen:D.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.