Hallo, Besucher der Thread wurde 7,4k mal aufgerufen und enthält 13 Antworten

Schleimpilztafel

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    auf einer Exkursion unserer Doberaner Pilzgruppe im Mai 2014 stießen wir auf eine alte Buche in ihrer finalen Phase, die mit vielen Schleimpilzen bedeckt war. Dieser Anblick hat uns sehr fasziniert, dass wir daraus eine Lehrtafel gestaltet haben. Diese ist im Format A3 und auch größer über mich zu beziehen. Das Format A3 kostet 3,50 € plus Versandkosten. Diese betragen ca. 4,50. Wer an einem großen Format interessiert ist, muss sich etwas gedulden. Dieses wird zeitnah gedruckt. Der Preis dafür 1o €.
    Die Tafel ist von sehr guter Qualität und kann für verschiedene Zwecke verwendet werden, z.B. für Pilzausstellungen oder Vorträge.


    Hier eine Kleinansicht mit einem dazugehörigen Text.

    Text Artengemeinschaft Schleimpilze (Myxogastria, Amoebozoa) auf Buche'_28.03.15-1.doc

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit ()

  • Hallo, Veronika & Kowalski!


    bei mir ist sie zu sehen. Wenn auch in eher kleinem Format.
    Du hattest di aber doch schon mal einen Tik größer gezeigt im Forum, Veronika?
    Ich meine mich zu erinnern, dieses Bild schon mal bewundert zu haben.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo und Kowalski,


    natürlich ist die Tafel klein und nicht vergrößerbar, sonst könnte sie ja jeder sich aus dem Netz ziehen, was wir aber als Pilzgruppe nicht wollen. ich hatte eunmal nur die Buche gezeigt mit einem einzigen Schleimpilz, der fast den gesamten Stammt bedeckt hatte.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Liebe Veronika,


    euren Fund in aller Ehren. Bin allerdings der Meinung das Bild auf eine unkenntliche Grösse zu verkleinern und dann Geld zu verlangen um überhaupt erkennen zu können, das es sich um Schleimis handelt ist für mich der verkehrte Weg. Ich dachte bisher, dies ist ein Forum wo man Pilze vorstellt, bzw. nachfragt. Ich werd sicherlich keine 10Euro für etwas ausgeben, was ich nicht sehen kann.


    LG. Heinz

  • Hallo zusammen,


    o.k. eure Bedenken kann ich natürlich verstehen. Deshalb hier eine etwas größere Variante mit Rechtsstempel.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo, Veronika!


    Stimmt, so war's wohl. Ein Bild vom Stamm. :agree:


    In gewisser Weise verstehe ich Heinz schon, aber dich eben auch.
    So eine Dokumentation macht sich ja nicht von alleine. Da steckt eine Menge Arbeit und Mühe drin. Nur arbeiten wir halt in einem Bereich, der doch eben nur für wenige ausreichend interessant ist um darin zu investieren. Und erst recht da, wo es ans Wesentliche, also an die wissenschaftliche Bearbeitung geht. Da gehen ganz schnell die Türen zu, wenn man vorsichtig die Frage stellt, ob man wenigstens den Aufwand, den man da betreibt, wieder reinholen kann (finanziell, Deckung der Unkosten und vielleicht ein dünn mit Butter bestrichenes Trockenbrot für den Zeitaufwand).
    Damit müssen wir leben, zumindest solange, wie Mykologie an Universitäten ein wissenschaftliches Stiefkind für ein paar Verrückte bleibt (die Forschung für ökonomisch interessante Randthemen mal ausgeklammert) und solange Universitätsmykologen und Feldforscher sich am liebsten gegenseitig behindern statt zusammenzuarbeiten.


    Ähm... vergesst das mal lieber.
    Ist nicht der richtige Platz, um philosophisch zu werden.
    Jedenfalls: Schwierig, in unserem Fachbereich einen finanziellen Lohn für die eigene Arbeit zu bekommen. Auch wenn's eine schöne Vorstellung wäre.


    Hast du mal dran gedacht, den Text zusammen mit dem Bild im Tintling zu veröffentlichen, Veronika?
    Lukrativ ist das auch nicht, aber es wird gelesen und kommt sicher gut an. Persönlich glaube ich nicht, daß du viele der Tafeln verkaufen kannst. Und wenn man mal vom finanziellen weg geht: So eine Arbeit ist doch viel zu schade, um nur von einigen wenigen gewürdigt zu werden.
    Also ich hätte es an Karin Montag geschickt.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo und alle anderen Pilzfans,


    diese Tafel wurde im Tintling veröffentlicht und wird auch in Kürze in einer renomierten Naturzeitschrift zu sehen sein. In einer neuen Ausgabe des Buches 1700 Pilze wird sie ebenfalls erscheinen.
    Der beknnteste Schleimpilzforscher in M-V und darüberhianaus, Dr. Schnittler; nutzt unsere Tafel, natürlich in einem sehr großen Format, für die Arbeit mit seinen Studenten an der Uni Greifswald. Viele unserer Pilzberater im Land haben sich für ihre Ausstellungen eine solche Tafel im Format A3 gekauft. Wir wollen mit dieser Tafel kein Geld "scheffeln", aber wir wollen auch nicht, diese Arbeit "verschleudern" und da ich noch einige Exemplare im Format A3 habe, und die sind sogar laminiert, habe ich eben an euch gedacht.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Zitat

    ....diese Tafel wurde im Tintling veröffentlich


    Habe ich es doch richtig gesehen.


    Generell finde ich es absolut in Ordnung für Lehrtafeln auch ein angemessenen Preis zu verlangen (ist hier auch so), Reich wird man davon sicher nicht, auch wenn ich es allen, die in ihrem Bereich viel Zeit und Mühe investieren, gönnen würde.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo Veronika,


    ich finde die Tafel informativ und ansprechend gemacht. Sicher toll für Waldlehrpfade oder Naturschutzreservate wie z.B. im Schwarzwald.


    Dort habe ich ähnliches schon mit der Flora gesehen, die Pilze würden da gut dazupassen.


    Vielleicht sehen dies ja die richtigen Leute, fände ich toll!


    LG


    PilzHex`

    _________________________________________


    Lieber in die Pilze als ins Fitness-Studio!

  • Hallo, Veronika!


    Ach, dann kann das gut sein, daß ich die Tafel auch im Tintling gesehen hatte. :happy:
    Jedenfalls freut es mich, daß diese schöne Arbeit auch angemessen verbreitet wurde. Und mit deiner Erklärung zur Sachlage sollte doch nun alles klar sein, ich sehe da keinen Grund zur Kritik.
    Aus meiner Sicht machst du das schon richtig.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Liebe Veronika
    Also, entweder veröffentliche ich, oder nicht.
    Wenn ich veröffentliche, seien es Schaltpläne, Karten oder Gammaspektren, ist das eben öffentlich.
    Und dieses Forum sehe ich als Veröffentlichungsraum im Rahmen seiner Regeln.
    Wenn Werbung in den Beiträgen erlaubt ist, bitteschön, dann Sei auch erlaubt zu konstatieren, dass ich monazithaltigen Ostseesand und ein Soundkarten-Gammaspektrometer anbiete, für einen Bruchteil des bei der Industrie aufgerufenen Preises.
    Entweder die Schleimpilze sind hier im Beitrag voll erkennbar, dann musst Du das Risiko eingehen, dass Dein Werk raubkopiert wird, oder du lässt die Veröffentlichung hier einfach, und weist nur auf deine Schleimpilztafel ohne Teaser-Foto hin. Aber dann klar erkennbar mit dem kommerziellen Hintergrund, der ja per se auch nichts verwerfliches ist.


    Liebe Grüße


    Joern

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.