Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Auf der richten Spur

  • Hallo Morcheljäger,


    Auf der Suche nach meiner ersten Morchel bin ich heute meinem Ziel schon ein kleines Sückchen näher gekommen. Eine Morchel wars zwar noch nicht, dafür aber einige schöne Morchelbecherlinge. Die ersten die ich jemals gefunden hab. Jetzt weiß ich zumindest, dass ich auf der richtigen Spur bin. Verdächtige Stellen hab ich schon einige abgesucht, aber bisher ohne Erfolg, da ist es schon eine schöne Sache. Die Informationen, über die Zeigerpflanzen und Standorte, sind wirklich sehr hilfreich. Mitgenommen hab ich sie nicht, da ich mir erstens nicht hundertprozentig sicher war, ob es welche sind und es war auch nur eine kleine Stelle wo sie wachsen und die will ich natürlich nicht gleich ausbeuten, bevor ich nicht noch mehr gefunden hab. Der Geruch ist stark chlorartig, wie im Schwimmbad, aber das soll ja beim Kochen verschwinden. Die erste Morchel kann jetzt nicht mehr weit sein. Kommen die Morchelbecherlinge eigentlich eher vor den Morcheln (zeitlich gesehen) oder wachsen sie oft zeitgleich?





    Die hier hab ich auch noch gefunden, sind das Flämmlinge?
    Der Geruch ist pilzig, der Stiel länsfaserig und die feinen Lamellen haben einen Grünstich (das siet man auf dem Foto nicht gut). Gewachsen sind sie auf moorigen torfigen Boden neben einer Vogelkirsche.



  • hi markus,
    das sieht ja wirklich schon vielversprechend aus!
    bei mir sind die morchelbecherlinge heuer knapp zwei wochen vor den ersten morcheln gekommen, also halt die augen offen, das wird sicher noch was:agree:


    die zweiten sind für mich schwefelköpfe, wahrscheinlich die grünblättrigen https://www.123pilze.de/DreamH…aettrigerSchwefelkopf.htm.


    lg joe

  • Hallo, Markus!


    In meiner Ecke ist die Fruktuationsperiode der Morchelbecherlinge etwas länger als die der Speisemorcheln. Die Chlorbecher fangen ein wenig früher an (so wie Joe schreibt kommt das gut hin) und können bei geeigneter Witterung auch etwas länger noch gefunden werden.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke euch, irgendwann lern ich das mit diesen kleinen gelben Pilzen noch :). Momentan ist es in meiner Gegend natürlich überall knochentrocken, ich hoffe auf ein bisschen Regen und kann mir gut vorstellen, dass dann noch einiges kommt. Einen kleinen Tip meine ich für die Morchelbecherlinge geben zu können. Bei mir hat sich der gelb blühende Beinwell (Knoten Beinwell) als Zeigerpflanze eingeprägt. Das ist sicherlich regional sehr unterschiedlich, aber daran werd ich mich demnächst mal orientieren.


    LG, Markus

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.