Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Pilze an einer Weiki?

  • Hallo zusammen,


    sind die gelben Strukturen Pilze? Gefunden an Schnittstellenwunden einer Weiki mit Saftfluss.


    Weiki: Sehr frostharte Kiwi, eine Züchtung des Wissenschaftszentrums Weihenstephan der TU München. Auch als Bayern-Kiwi bezeichnet


    Durchmesser der kugelförmigen Struktur ca. 2cm.
    Geschnitten ca. Mitte März.


    Fund-Datum: Bild 1 und 2: 7.4.17, Bild 3 und 4: 14.4.17.


    Mit vielen Grüßen von Gerd


    Bild 1



    Bild 2



    Bild 3



    Bild 4


  • hi gerd,
    interessante sache. grobe theorie: kann eventuell sein dass sich durch den saftfluss bakterien angesammelt haben und es so zu der gelben gallerte kommt. da würd m. M. auch der sich ausbildende schimmelrasen dafürsprechen.
    ich bin da auf weitere theorien/bestimmungen gespannt.
    super fotos!
    lg joe

  • Hallo Gerd,


    das ist ja höchst interessant. Was es sein kann, weis ich auch nicht. meine Vermutung geht in Richtung Schleimpilze, besser gesagt, das Plasmodium, welches wiederum von Schimmelpilzen besiedelt wurde.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika, hallo Joe,
    interessant Eure Theorien. Ich weiß nicht, ob 2 weitere Bilder, aufgenommen ca. 2 Wochen später, zur Aufklärung beitragen können.
    Nach einigen trockenen Tagen (bis vorgestern) ist das Gebilde jetzt total vertrocknet.


    Mit vielen Grüßen von Gerd



    Meine Dateien: Verbatim DSC_1603, DSC_1557


    Bild 5:
    Aufnahmedatum: 24.4.17.
    Zustand nach längerem Regen.




    Bild 6:
    Aufnahmedatum: 29.4.17.
    Zustand nach längerer Trockenheit.


  • Hallo, gerd!


    So wie das jetzt aussieht (und weil es jetzt immer noch so aussieht), glaube ich nicht an ein Plasmodium eines Schleimpilzes. Was das nun ist, kann ich aus der Distanz freilich auch nicht bestimmen. Ein Rätsel, würde ich sagen.
    Interessant dabei ist aber schon, daß sich ja von Anfang an ein Schimmel druaf gesetzt hatte, der nun das gesamte Gebilde überzogen hat.
    Naja, immerhin das ist dann mit Sicherheit ein Pilz.
    An eine Tremella (Zitterling) hatte ich noch gedacht, aber das passt auch nicht wirklich. Müsste man wohl mal ein frisches Exemplar unter die Linsen packen, wenn nochmal eins nachwächst...



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Gerd,


    ich vermute, dein Rätsel ist immer noch ungelöst.


    Mir scheint, dass jemand anders einem ähnlichen Gebilde begegnet ist: im neusten Tintling, S. 4-6, ist etwas abgebildet, das auf einer Waldrebe gesichtet wurde.


    Leider wird dort auch kein Licht in die Sache gebracht.


    Beste Grüße
    Sabine

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.