Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 3.173 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. Juli 2017 um 01:26) ist von Ingo W.

  • Hallo leute,

    hier diverse pilze, die ich (noch) nicht bestimmt habe!
    gerne mitraten oder einfach nur zum spaß anschauen :)

    1


    2

    3

    4

    5

    6 eine mumie:D

    liebe grüße,
    valérie

    wer meine einschätzung als verzehrsfreigabe missversteht, ist selbst schuld :rolleyes:

    ich arbeite ausschließlich mit gefährlichem halbwissen und meine vorschläge sind nur denkanstöße.

    sicherheit gibt es beim PSV!:shy:

  • Hallo Valérie,
    da rate ich mal munter mit. :)
    Also, den ersten würde ich zu den Trichterlingen zählen, vielleich so aus der Ecke Ockerbrauner Trichterling.
    Der zweite wäre für mich ein Ackeling, vielleicht der halbkugelige Ackerling (Agrocybe pediades)
    Nr. 3 irgendein Psathyrella (Faserling)
    Nr. 4 vielleicht der rotrandige Baumschwamm????
    Nr. 5 vielleicht die vielgestaltige Kohlenbeere.
    Und Nr. 6 keine Ahnung.
    Du siehst, viele "vielleichts", aber es kommen bestimmt noch bessere Ideen,
    viele Grüße
    Matthias

  • Hallo valeri,

    das gleicht ja schon einem Pilzrätsel.
    bei Nr. 3 denke ich, dass es sich um den Behangenen Faserling (Psathyrella condolleana) handelt.
    Nr. 4 halte ich für den Getropften Saftporling (Oligoporus guttulatus).

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo.

    Der erste dürfte einer der diversen, schwer bestimmbaren Trichterlinge sein.
    Wenn der zweite ein Agrocybe pediades ist, dann riecht er beim Zerreiben mehlgurkig. Wenn das nicht der Fall ist, dann ist es wohl einer der anderen kleinen, ringlosen Ackerlinge.
    Wenn der letzte direkt an Holz wuchs, dann sollte das die Mumie eines Schuppigen porlings (Polyporus squamosus) sein.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo valérie!

    Falls du Hilfe beim Pilzebestimmen benötigst, wären natürlich Angaben dazu vorteilhaft wie z.B.:
    Nr. 2 = auf Wiese gefunden, ca. 3cm Hutdurchmesser, riecht an den Lamellen gerieben wie Maipilz

    oder auch

    Nr. 4 an Kiefernstumpf geerntet, auffälig die rote Farbe am Fruchtkörperrand und die hartgummiartige Konsistenz

    oder
    bei Nr. 1:
    an Nadelholzstumpf gefunden, leicht befeuchtet mit klebriger Huthaut

    oder bei Nr. 6:
    Hut von oben mit Maria-Erscheinung verziert etc.

    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W (3. Juli 2017 um 01:29)